Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Geiger Hummer H3

Nachwuchsförderung

Foto: Geiger 4 Bilder

Hat Tuner Geiger sich bislang vornehmlich um die großen Hummer-Modelle gekümmert, so ist nun auch der kleine H3 im vollen Tuning-Ornat zu haben.

05.09.2005

Den schon mehrfach als schwächlich titulierten 3,5-Liter-Reihenfünfzylinder päppelt Geiger mit einem Kompressor auf. Die Motorleistung steigt so von 223 auf 325 PS, das maximale Drehmoment von 305 auf 435 Nm. Damit verkürzt sich die Sprintzeit auf Tempo 100 auf rund 8,4 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit wird mit 210 km/h angegeben.

Derzeit läuft der Kompressorkit noch in der Erprobungsphase, ab Herbst 2005 soll er dann aber verfügbar sein. In Vorbereitung befindet sich auch eine Sportauspuffanlage, die hinter dem Katalysator beginnt. Das Abgassystem soll nicht nur einen aufregenderen Motorsound, sondern auch eine spektakulärere Optik durch zwei große verchromte Endrohre bieten. Ein Sportfahrwerk senkt den H3 um satte zehn Zentimeter ab, stärkere Stabilisatoren mindern die Seitenneigung. Eine Hochleistungsbremsanlage mit 355 Millimeter großen, gelochten und innenbelüfteten Scheiben und Sechs-Kolben Festsätteln an der Vorderachse sorgt für ausreichende Bremsleistungen.

Weiter zum Tuningprogramm gehören einteilige Leichtmetallfelgen der Dimension 9,5x20 Zoll mit Reifen der Größe 265/60, die komplett montiert 3.816 Euro kosten. Zudem sind ein hochglanzpolierter Edelstahl-Frontbügel zum Preis von 1.560 Euro, Schwellerrohre für 890 Euro sowie diverse Chromteile vom Abschlepphaken bis zum Tankdeckel verfügbar. Den Innenraum des H3 wertet Geiger mit Komplettlederausstattungen und modernster Navigationstechnik auf.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote