Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Gemeinsame Brennstoffzelle

Daimler und Renault/Nissan prüfen Zusammenarbeit

Mercedes B-Klasse F-Cell, Brennstoffzelle, Fuel Cell Foto: Jacek Bilski

Der Autobauer Daimler und die Allianz aus Renault und Nissan prüfen nun auch eine Gemeinschaftsproduktion des alternativen Brennstoffzellenantriebs.

09.01.2012 dpa

"Wir reden ganz konkret mit Nissan über eine Kooperation bei der Brennstoffzelle", sagte Entwicklungsvorstand Thomas Weber der "Financial Times Deutschland", wie das Blatt am Montag (9.1.) in seiner Onlineausgabe berichtete. Am Sonntag hatten die beiden Partner bereits bekanntgegeben, von 2014 an in den USA zusammen Mercedes-Benz-Benzinmotoren zu bauen. Diese Produktion soll im Nissan-Werk im US-Bundesstaat Tennessee anlaufen.

Co-Produktion ab 2014 angedacht

Die Kooperation bei der Brennstoffzelle - sie treibt Autos mit Wasserstoff an und lässt aus dem Auspuff nur Wasserdampf strömen - ist jetzt das zweite Gemeinschaftsvorhaben binnen weniger Tage. Wie Weber der "FTD" erklärte, betreffe die angedachte Co-Produktion erst die Modelle nach 2014. In diesem Jahr will Daimler mit der B-Klasse als erster Hersteller ein Serienfahrzeug mit Brennstoffzelle in Europa, Amerika und Asien auf den Markt bringen.
 
Für welche Modelle die möglicherweise gemeinsam produzierte Brennstoffzelle infrage kommen könnte, sagte Weber nicht. Sprecher des Unternehmens waren wegen der Automesse in Detroit und der Zeitverschiebung zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden