Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

General Motors

GM erwägt Wiedereinstieg bei Delphi

GM Logo Foto: GM

Der angeschlagene US-Autobauer General Motors verhandelt einem Zeitungsbericht zufolge über den Wiedereinstieg bei seiner seit Jahren ums Überleben kämpfenden Ex-Zuliefersparte Delphi. Mit dem Schritt wolle sich GM zusätzliche Kredite der US-Regierung sichern, berichtete das "Wall Street Journal" am Montag (9.2.) unter Berufung auf Insider.
 

09.02.2009

Die Opel-Mutter GM hatte den Zulieferer, der zu den größten weltweit zählt, vor rund zehn Jahren aus dem Konzern ausgegliedert und seither mit Milliardensummen gestützt. Delphi arbeitet seit Jahren an seiner Sanierung und steht bereits seit Herbst 2005 unter Gläubigerschutz. Sprecher beider Unternehmen wollten sich auf Anfrage der Zeitung nicht konkret zu dem Bericht äußern.

Eventueller Zugang zu Staatshilfen

Als getrennte Gesellschaft habe Delphi derzeit keine Aussicht auf eine Tranche aus den Staatshilfen für die Autobranche. Im Fall einer Teilübernahme durch GM bekäme der Zulieferer aber womöglich Zugang, berichtete die Zeitung. Im Zentrum der Gespräche stehe die Übernahme von fünf Delphi-Werken, die ausschließlich Teile für GM produzierten. Insgesamt gehe es um rund 20 Prozent der Delphi-Umsätze.

Regierung fordert niedrige Löhne

US-Branchenführer GM und die Nummer Drei Chrysler können derzeit nur mit staatlichen Notkrediten überleben. Zugesagt und zum Teil ausgezahlt sind bislang insgesamt 17,4 Milliarden Dollar. Beide Konzerne rechnen mit weiterem Bedarf.

Bis zum 17. Februar müssen sie der Regierung einen Plan für ihre Überlebensfähigkeit präsentieren und diese bis Ende März auch konkret beweisen. Die Regierung fordert unter anderem niedrigere Löhne auf dem Niveau ausländischer Hersteller und einen Abbau der Schulden.

400 Firmen von Pleite bedroht

Neben den Autobauern verlangte in der vergangenen Woche auch die US-Zulieferindustrie Staatshilfen. Die Forderungen summieren sich nach Medienberichten auf 25,5 Milliarden Dollar an Krediten und Garantien. Andernfalls sind nach Angaben eines US-Zuliefererverbands mit 400 Unternehmen der Branche viele Firmen von der Pleite bedroht.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden