Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Genf

Chrysler bringt Power-Crossfire

Foto: Daimler-Chrysler 4 Bilder

Damit der Crossfire endlich die Leistung erhält, die er optisch suggeriert, schiebt Chrysler auf dem Genfer Auto Salon eine überaus potente Versionen des Coupés und des Cabrios nach.

20.02.2004

Die Crossfire SRT-6 getaufte Version erhält den aus den Mercedes 32 AMG-Modellen bekannten 3,2-Liter-Kompressormotor. Angepasst an die neue Umgebung sinkt die Leistung zwar von 354 auf 330 PS und das maximale Drehmoment von 450 auf 420 Nm, dennoch beschleunigt der mit einer Fünfgang-Automatik gekoppelte Triebsatz dem SRT-6 in 5,0 Sekunden auf Tempo 100 und wird erst bei 250 km/h elektronisch eingebremst.

Um die Leistung auch optimal umsetzen zu können, haben die Chrysler-Ingenieure dem SRT-6 ein strafferes Fahrwerk, eine verstärkte Bremsanlage, ESP serienmäßig und Reifen der Größe 225/40 ZR-18 vorn und 255/35 ZR-19 hinten spendiert.

Optisch gibt sich die potente Crossfire-Version durch einen fest stehenden Heckspoiler und einen zusätzlichen Frontspoiler zu erkennen. Im Innenraum weist ein bis 320 km/h reichender Tacho, Ledersportsitze und SRT-6-Logos auf den Kopfstützen auf die Power hin. Wann und zu welchen Preisen der Crossfire SRT-6, der ebenfalls bei Karmann in Osnabrück gebaut wird, auf den deutschen Markt kommt, ist allerdings noch ungewiss.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden