Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Genf

Ford Fiesta im RS-Format

Foto: Ford 5 Bilder

Update ++ Neue Fotos ++ Auch wenn der Ford Focus RS nicht mehr gebaut wird, ist die RS-Linie nicht gänzlich vom Aussterben bedroht. Denn Ford präsentiert in Genf eine Fiesta RS-Studie, die bereits in zwei Jahren in Produktion gehen könnte.

02.03.2004

Beim Ford Fiesta RS Concept handelt es sich unverkennbar um einen Straßensportwagen mit Rallye-Genen. Kein Wunder, lehnt er sich doch technisch und optisch stark an das Fiesta Junior World Rally Car an, das ebenfalls in Genf gezeigt wird.

Sollte das Fiesta RS Concept ein Go für die Serienproduktion erhalten, könnte unter der Fronthaube ein 180 PS starker Zweiliter-Vierzylinder arbeiten, der den Fronttriebler dann in knapp sieben Sekunden von Null auf 100 km/h beschleunigen könnte.

Optisch wurden die Styling-Merkmale des ursprünglichen RallyeConcept beibehalten. Darunter die ausgeprägten Lufteinlässe in der vorderen Stoßstange, die tiefen seitlichen Trittleisten und der freche Heckspoiler. Wie das RallyeConcept und der Fiesta JWRC, ist auch der Fiesta RS Concept mit weißen keramikbeschichteten Bremssätteln und Auspuffendrohren ausgerüstet. Hinzu kommen eine Tieferlegung und 18 Zoll-Leichtmetallfelgen mit Niederquerschnittsreifen in großzügig erweiterten Radkästen.

Ob der RS gebaut wird, will Ford von den Publikumsreaktionen abhängig machen - und die soll der RS Concept in Genf entfachen.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige