Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Genf

VW Caddy Life - der Freizeit-Golf

Foto: VW 4 Bilder

Crossover beziehungsweise Caddy Life heißt das Zauberwort, mit dem VW Nutzfahrzeuge im Revier der VW-Pkw-Fahrer wildern will. Auf dem Genfer Auto Salon stellen die Hannoveraner die zivile Version des Caddy vor, "der Vernunft und Lifestyle“ bündeln soll und auf die Golf Variant-Kunden zielt.

02.03.2004

Auf knapp 4,40 Meter Länge bietet der Caddy Life mit seiner optionalen zweiten Rücksitzbank sieben Plätze. Wie im Kino hat jede Sitzreihe ein höheres Niveau als die vordere. Der Zustieg auf die Rückbänke erfolgt über zwei Schiebetüren, die allerdings nur 70 Zentimeter in der Breite messen.

Neben dem Transport von Großfamilien oder Eishockey-Mannschaften, kann der Caddy vor allem eins: Groß sein. 608 Kilogramm Zuladung stehen dem Möchtegern-Mini-VW-Bus zu Buche. Die serienmäßige zweite Dreiersitzbank ist teil-, umklapp- und wickelbar und gibt im letzteren Aggregatzustand 2.239 Liter Laderaumvolumen frei. Wem das nicht reicht, dem stehen noch je nach Motorisierung bis zu 1.500 Kilo Anhängelast zur Verfügung.

Apropos Motorisierung: Vier Motoren stehen zur Auswahl: Ein 1,4-Liter-Benziner mit 75 PS, ein 1,6-Liter 102 PS sowie ein 2,0-Liter SDI, der 70 PS) entwickelt und 105 PS starker TDI-Motor mit 1,9 Liter Hubraum. Die Diesel-Motoren arbeiten mit der Pumpe-Düse-Technologie. Serienmäßig gibt´s ABS, ASR (Antriebs-Schlupf-Regelsystem) und MSR (Motor-Schleppmomenten-Regelung) - auf Wunsch kann der Kunde ESP mit einem Bremsassistenten ordern. Fahrer- und Beifahrerairbag sowie Seitenairbags sind serienmäßig mit an Bord.

Der Arbeitsplatz der Transport-Piloten ist in der Höhe verstellbar - das Lenkrad serienmäßig in Höhe und Neigung einstellbar. Unter dem des Fahrersitzes findet sich eine geräumige Schublade, in der großen Dachgalerie über der Windschutzscheibe zusätzlichen Stauraum. In den vorderen Türen lassen sich sogar ein Liter große Flaschen kippsicher verstauen. Klimaautomatik, Sitzheizung und ein Navigationssystem mit großem Farbdisplay sind optional wählba. Zu Preisen gab es von VW keine Informationen, der Marktstart soll im Juni erfolgen.

Den alten Golf Variant will VW übrigens noch bis 2006 weiterbauen.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige