Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GlobalNCAP-Crashtests

Kein Schutz in indischen Autos

GlobalNCAP-Crashtest Datsun Go Foto: GlobalNCAP

Nach dem aktuellen Crashtest-Debakel eines Datsun Go erneuert GlobalNCAP seine Kritik an der mangelhaften Sicherheit von Autos für den indischen Markt. Datsun-Mutter Nissan rät man gar den Go sofort vom Markt zu nehmen.

07.11.2014 Uli Baumann

Nur VW reagiert auf Null-Sterne-Ergebnis

Seit Januar 2014 führt GlobalNCAP auch in Indien regelmäßig Crashtests für neue Fahrzeuge durch - bislang mit desaströsen Ergebnissen. Schon in der ersten Crashrunde, in der sich der VW Polo, der Suzuki Maruti Alto, der Ford Figo, der Hyundai i10 und der Tata Nano stellen mussten, erreichten alle Fahrzeuge nur null Sterne bei der Insassensicherheit. Einzig VW reagierte auf das Debakel und rüstet den Indien-Polo nun mit serienmäßigen Frontairbags aus. Damit erreicht der Kleinwagen nun eine Vier-Sterne-Wertung.

Datsun Go und Maruti Suzuki Swift versagen bei Crashtest ebenfalls

Neuen Zündstoff zum Thema Fahrzeugsicherheit bringt der aktuelle Crashtest des neuen Datsun Go, einem neu entwickelten Kleinwagen speziell für Schwellenländer. Der Sposs aus dem Nissan-Konzern erreichte, wie der ebenfalls gecrashte Suzuki Maruti Swift, null Sterne. Die Fahrzeugkonstruktion brach im Test zusammen und wurde als instabil eingeschätzt. Die hohen Kräfte, die auf die Crashtest-Dummys einwirkten, stellen ein besorgniserregend hohes Risiko für schwere oder gar tödliche Verletzungen dar. Die Karosserie des Go ist so instabil, dass selbst der Einbau von Airbags in den Wagen zwecklos wäre, urteilen die Tester.

Max Mosley, Chairman von Global NCAP, hat nun den Chairman und CEO von Nissan, Carlos Ghosn, in einem Schreiben zur dringenden Rücknahme des Datsun Go vom indischen Markt und den damit verbundenen Märkten aufgefordert.

Bereits im März hatte Nissan-Top Manager Andy Palmer, der seit Oktober CEO bei Aston Martin ist, erklärt, man dürfe Fahrzeuge für den indischen Markt nicht an europäischen Sicherheitsanforderungen messen. In Indien gehe es um eine Grundmobilität. Wo sonst bis zu 5 Personen auf einem Motorrad im Verkehr unterwegs sind, sein ein Auto mit seiner geschlossenen Struktur schon ein enormer Sicherheitsgewinn.

Die Antwort von GlobalNCAP folgte prompt. Man werde mit dem UN-Basiscrashtest weltweit auf die Einführung von Mindestsicherheitsstandards drängen, die sich am europäischen Standard von 1998 orientieren. Airbags gehören hierbei zur Grundausstattung. Dieser UN-Mindeststandard sein schon von den Herstellern auf den Märkten in Australien, China, der Europäischen Union, Japan und Malaysia anerkannt. Für Indien ist er noch nicht ratifiziert.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden