Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GM

Astra-Ausschreibung läuft

Foto: dpa

General Motors Europe will nach Angaben des Bochumer Opel-Betriebsrats in den nächsten Monaten über die Produktionsstandorte der neuen Astra-Generation entscheiden. Das Modell Delta II soll ab 2010 gebaut werden. GM Europe habe fünf Werke aufgefordert, sich zu bewerben.

03.05.2006

Dabei handele es sich um Bochum, Antwerpen (Belgien), Trollhättan (Schweden), Gliwice (Polen) und Ellesmere Port (England). Das Management verlange dazu weitere Kostensenkungen, sagte am Mittwoch (3.5.) Betriebsratschef Rainer Einenkel in Bochum.

Ein Sprecher der Adam Opel AG betonte, vom derzeitigen Astra seien in den ersten zwei Jahren in Europa eine Million Fahrzeuge abgesetzt worden. Das sei Rekord für das Modell.

Die Arbeitnehmervertreter der Astra- und Zafira-Werke verlangen einen europäischen Rahmenvertrag, der Werksschließungen und betriebsbedingte Kündigungen ausschließe und faire Produktionsverteilungen gewährleiste, so Einenkel. In den nächsten Tagen stünden weitere Gespräche mit dem Opel- und GM Europe-Vorstand an. "Wir werden alles tun, damit die Zusagen des Zukunftsvertrages eingehalten werden und Bochum die dreischichtige Auslastung behältund Nachfolgewerk für den Astra wird", heißt es in einem Informationsblatt des Betriebsrates an die Belegschaft.

Das Bochumer Werk arbeitet derzeit unter Volllast. Um die Nachfrage nach dem Minivan Zafira zu bewältigen, müssen die Bochumer Zusatzschichten einlegen. Täglich verlassen mehr als tausend Wagen das Werk, in der Mehrzahl Zafira sowie zwei Astra-Modelle. Für die Zafira-Produktion sei das Werk kürzlich von GM ausgezeichnet worden, sagte am Dienstagabend Werksleiter Uwe Fechtner.

"Wir sind auf dem richtigen Weg", sagte Fechtner auch in Bezug auf den Zukunftsvertrag. Von den 2.800 Beschäftigten, die schrittweise bis Ende 2007 das Werk mit Abfindungsverträgen verlassen sollen, fehlen noch 450 Unterschriften. Bis Ende dieses Jahres sollen noch knapp 6.000 Opelbeschäftigte in Bochum arbeiten. Ihr Lohnniveau sei derzeit auf rund zehn Prozent über Tarif abgeschmolzen. Es soll laut Zukunftsvertrag nach und nach dem üblichen Tarif angepasst werden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige