Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GM bekennt sich zu Saab - Cadillac und hohe Investitionen

Foto: Saab 4 Bilder

Als Ersatz für die an Opel verlorene Fertigung neuer Mittelklasse-Modelle erhält der schwedische Autohersteller Saab vom US-Konzern General Motors (GM) den Zuschlag für einen europäischen Cadillac sowie hohe Investitionszusagen.

04.03.2005

Bis zum Jahr 2010 sollen außerdem "ausgewählte Saab-Modelle" weiter am Stammsitz Trollhättan bei Göteborg gebaut werden.

Wie der europäische GM-Chef Fritz Henderson am Freitag in Göteborg weiter mitteilte, stehe das US-Unternehmen "weiter hinter Saab mit einer konkurrenzfähigen Produktion" in Schweden. Der Bestand der seit 1990 bis auf zwei Jahre stets von Verlusten belasteten Tochter mit 5.500 Beschäftigten galt zuletzt als akut gefährdet. Das für knapp 200.000 Autos pro Jahr ausgelegte Werk Trollhättan war im letzten Jahr nur zu Hälfte ausgelastet.

Zusätzlich zum neuen Cadillac BLS mit einer erwarteten Stückzahl von 8.000 bis 10.000 pro Jahr wird in Schweden weiter das große Saab-Modell 9-5 gebaut. Der neue 9-3 mit weit höheren Stückzahlen soll dagegen von 2006 an zusammen mit dem Opel Vectra in Rüsselsheim gefertigt werden. Für Trollhättan plane man ein "neues Cross-Over-Modell der Premiumklasse" - vermutlich der Saab 9-7 - zur Vervollständigung des GM-Programmes, kündigte Henderson an.

Wie die Opel-Belegschaft in Deutschland hatte auch die Mitarbeiter von Saab weitgehende Zugeständnisse beim Einkommen und der Arbeitszeit an die GM-Leitung gemacht, um eine Schließung zu verhindern. Schwedens Regierung erklärte sich außerdem zu Milliarden-Investitionen in die regionale Infrastruktur bereit.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige