Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GM-Boss Wagoner

Alternativer Sprit muss zentrales Thema bleiben

Foto: GM

GM-Boss Rick Wagoner hat auf einem in Detroit laufenden Automobil-Kongress dazu aufgerufen, auch angesichts der aktuell nachgebenden Ölpreise nicht in den Anstregungen um alternative Sprit- und Antriebsformen nachzulassen.

17.01.2007

Im Vorfeld des Automotive News World Congress hatte die angesehene Universität of NMichigan eine neue Studie über die künftige Entwicklung der Benzinpreise in den USA vorgelegt. Was die Wissenschaftler sehen, ist alarmierend.

2020 über fünf Dollar je Gallone

 So wird nach ihrere Einschätzung der Preis per Gallone Benzin bis 2015 auf über vier Dollar und bis 2020 auf über fünf Dollar steigen. Zum Vergleich: Am Höhepunkt der Absatzkrise großer Geländewagen Mitte 2006 hatte der Preis per Gallone erstmals drei Dollar überschritten. Derzeit notieren die Preise bei unter zwei Dollar.

Gerade mit Blick auf die derzeit relativ entspannte Lage am Benzinpreismarkt warnte Rick Wagoner eindringlich davor, nun wieder in die traditionellen Energie-Politik zurück zu fallen und im Bestreben um die Entwicklung von Benzin-Alternativen nachzulassen. Wagoner betonte, dass der Focus bei GM genau auf diesem Sektor liegen werde.

Sprit-Steuer auf der Tagesordnung

 Themamtisiert wurde bei dem Kongress auch erstmals öffentlich die Einführung einer Benzinsteuer. Die daraus resultierenden Einnahmen könnten in die Erforschung und Entwicklung von alternativen Energieformen fließen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden