Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GM

Mini-Attacke mit Saab und Co.

Foto: Stehrenberger 4 Bilder

General Motors will in Zukunft den Erfolg eines Mini-Cars nicht ausschließlich BMW überlassen. Aus gut unterrichteten Kreisen heißt es, dass GM an zwei Versionen eines Mini-Derivats arbeitet.

21.02.2008

Unser Zeichner Mark Stehrenberger hat die beiden Versionen als Saab unterhalb des kommenden 9-1 und als Saturn visualisiert.

Zum Mark Stehrenberger-Blog auf Cardesign-Campus

Der Saab kommt im typischen Two-Box-Design als Dreitürer mit Steilheck und nach oben geschwungener C-Säule daher. An der Front mit Stummelhaube prangt der typische Saab-Grill mit mächtigen Lufteinlässen. Die Seitenansicht wird von ausgeprägten Radkästen und einem niedrigen Fensterband dominiert.

Das Heck: Klassisch mit viel Blech, schmalen Leuchten und mittig angeordneten Auspuffendrohren. Im Inneren ist alles auf Jung getrimmt. Ineinander geschachtelte Rundinstrumente, technokratischhes Design, ein wenig Smart-Style.

Das zweite möglich Mini-Modell aus dem Hause GM trägt den Saturn-Badge und zeigt ein abnehmbares Dachteil zwischen B- und C-Säule wie beim Chevrolet Nomad. Der Mini könnte auf der Kappa- oder der größeren Alpha-Plattform mit Hinterradantrieb aufbauen, so heißt es aus anderen Quellen, aber auch die Logos der GM-Marken Pontiac oder Buick tragen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige