Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GM mit neuem Rückruf

2,7 Millionen Autos werden überprüft

Pontiac G6 Foto: GM

Wegen verschiedener Defekte an verschiedenen Modellen und Baureihen ruft GM in fünf Rückrufaktionen insgesamt rund 2,7 Millionen Fahrzeuge in den USA in die Werkstätten zurück.

16.05.2014 Uli Baumann

An 2.440.524 Fahrzeugen älterer Baujahre kann es an der Verkabelung der Rückleuchten zu Korrosion und in Folge zu Fehlfunktionen kommen. Zu den betroffenen Fahrzeugen zählen Chevrolet Malibu aus den Baujahren 2004 bis 2012, Chevrolet Malibu Maxx aus dem Bauzeitraum 2004 bis 2007, Pontiac G6-Modelle aus dem Zeitraum 2005 bis 2010 sowie Saturn Aura-Modelle von 2007 bis 2010. Mit diesem Defekt werden mindestens 13 Unfälle mit zwei Verletzten in Verbindung gebracht.

An 111.889 Chevrolet Corvette-Modellen aus dem Bauzeitraum 2005 bis 2013 kann die Verkabelung zum Abblendlicht brechen und so der Scheinwerfer ausfallen. 140.067 Chevrolet Malibu aus dem Modelljahr 2014 werden auf einen möglichen Defekt am Bremskraftverstärker hin überprüft. Bei 19.225 Cadillac CTS-Modellen aus dem Bauzeitraum von 2013 bis 2014 kann es zu Fehlfunktionen an den Scheibenwischern kommen. An 477 Modellen der Baureihen Chevrolet Silverado und GMC Sierra der Modelljahre 2014 und 2015 können sich Teile der Lenkung lösen und in Folge zu einem Crash führen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige