Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GM

Neue Modelle für Werk Antwerpen

Foto: Opel

Die Schließung des Opelwerkes Antwerpen ist laut GM Europe und dem Arbeitnehmerforum EEF endgültig vom Tisch. Laut einem gemeinsam verabschiedeten Plan soll das Werk neue Strukturen und zwei neue Modelle erhalten, eines davon ein Opel.

09.05.2007

Der Plan sieht vor, nach dem Auslauf der aktuellen Astra-Modellgeneration zwei Modelle einer neuen Modellgeneration aus einer globalen GM-Modellarchitektur für den europäischen Markt zu produzieren. Gestützt auf heutige Nachfrageberechnungen ist ein Produktionsvolumen von bis zu 120.000 Einheiten pro Jahr für den vollen Produktzyklus vorgesehen. Darüber hinaus wird GM Europa unter der Voraussetzung einer weiteren Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit die Fertigung weiterer Modelle prüfen.

Unerlässlich für ein neues Produktionsprogramm sei aber eine Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit. Diese umfasse die Ausarbeitung eines künftigen Schichtmodells, das unter anderem von technologischen Fähigkeiten, finanzieller Machbarkeit und einer detaillierten Arbeitsorganisation gekennzeichnet sein wird. Geschäftsleitung und Arbeitnehmervertreter werden gemeinsam an tragfähigen Lösungen arbeiten.

Nach einem Gespräch mit den Arbeitnehmervertretern in Rüsselsheim sagte GM Europe-Präsident Carl-Peter Forster: "Wir haben beträchtliche Strukturverbesserungen vor, die es möglich machen, dem Werk einen angemessenen Produktionsauftrag zu geben."

Franz: "Gute Chancen für ein weiteres Modell"

EEF-Vorsitzender Klaus Franz sagte: "Nachdem wir unser Ziel erreicht haben, eine Werksschließung zu vermeiden, haben wir jetzt einen zweiten wichtigen Schritt vorwärts gemacht, indem wir zwei zukunftweisende Produkte nach Antwerpen bekommen. Eines der Modelle wird ein Opel sein, und es gibt gute Chancen für ein weiteres Modell.“

Wie sich die geplanten Änderungen auf die Personalstrukturen auswirken wird, ist noch offen, zu rechnen ist allerdings mit einem scharfen Personalabbau in Belgien. So rechnet GM im günstigsten Fall mit einer Produktionskapazität von bis zu 120.000 Einheiten im dann neu strukturierten Werk. Zum Vergleich: 2006 wurden in Antwerpen vom Astra und vom Astra Twin Top 224.000 Einheiten gefertigt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige