Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GM-Neuanfang

GM-Produktlegende Bob Lutz bleibt doch

Foto: dpa 23 Bilder

Der legendäre Topmanager und gebürtige Schweizer Robert Bob Lutz (77) bleibt nach dem Neustart von General Motors überraschend an Bord. Er werde als Vize-Chef im Verwaltungsrat für Produkte und Marketing zuständig sein, teilte der Konzern am Freitag (10.7.) in Detroit (Michigan) mit.

10.07.2009

Lutz, Tom Stephens Vize-Chef im Verwaltungsrat für Produktentwicklung und Ed Welburn, Vize-Präsident für Design, halten im Team die Oberaufsicht über alle Designfragen. Alle Marken-Verantwortlichen, das Marketing, sowie die Werbe- und Kommunikationsabteilung berichten künftig direkt an Bob Lutz, der erst im Februar hatte GM zunächst den Rücktritt seines langjährigen Vize-Chefs zum Jahresende angekündigt.

Lutz ist automobiles Urgestein

Lutz ist ein Urgestein der US-Automobilindustrie. Bei GM gilt er als "Produkt-Guru". Mit seiner direkten Art und manchen Äußerungen in der Öffentlichkeit sorgte er immer wieder für Aufsehen. Lutz hatte seine Karriere bei GM schon 1963 begonnen, arbeitete zwischenzeitlich aber auch jeweils mehr als zehn Jahre lang in Führungsjobs bei den Konkurrenten Ford und Chrysler.

Die bisherige Opel-Mutter GM kämpft wie die US-Rivalen mit drastischen Absatzeinbrüchen. Das ist auch eine Folge der verfehlten Modellpalette, die seit Jahrzehnten vor allem aus benzindurstigen Limousinen und schweren Pickups besteht.

Unter Lutz wurde zuletzt eine allmähliche Neuordnung der Modellpolitik eingeleitet, mit der auch mehr sparsamere Wagen ins Angebot kommen sollen. Deren Erfolg gilt als Überlebensfrage bei der laufenden Sanierung des GM-Konzerns.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden