Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GM-Quartals-Bilanz

GM erneut mit Milliarden Dollar-Minus

GM Logo Foto: dpa 93 Bilder

Der existenzbedrohte US-Autobauer General Motors (GM) fährt mit einem weiteren Milliardenminus immer tiefer in die Krise. Auch das Europa-Geschäft schreibt Milliarden-Verluste.

07.05.2009

Die Opel-Mutter verbuchte im ersten Quartal einen Verlust von rund 6,0 Milliarden US-Dollar (4,5 Mrd Euro). Es ist bereits der achte Quartalsverlust in Folge.

Sechs Milliarden Dollar Verlust

Ein Jahr zuvor lag das Minus erst bei rund 3,3 Milliarden Dollar. Der Umsatz halbierte sich fast auf 22,4 Milliarden Dollar, wie GM am Donnerstag (6.5.) am Sitz in Detroit bekanntgab. Analysten hatten im Schnitt noch schlechtere Zahlen befürchtet.

Dem größten US-Autobauer droht ein Insolvenzverfahren wie bereits dem Wettbewerber Chrysler. US-Präsident Barack Obama hat GM ein Ultimatum bis Ende Mai für einen endgültigen Sanierungsplan gesetzt.

Europa-Geschäft mit zwei Milliarden Doller Verlust

Im ersten Quartal 2009 erwirtschaftete GM in seinem Europageschäft mit der Hauptmarke Opel vor Steuern einen Verlust von 2,0 Milliarden Dollar. Im Vorjahr war noch ein kleiner Gewinn von 0,1 Milliarden Dollar erzielt worden. Die Umsätze sanken binnen Jahresfrist kräftig auf 5,3 Milliarden Dollar (3,98 Mrd Euro) von 9,9 Milliarden Dollar im Vorjahreszeitraum. Der Marktanteil von GM Europa mit den Marken Opel, Vauxhall und Saab sank im Jahresvergleich von 9,6 auf 8,9 Prozent. Das Produktionsvolumen brach um 46 Prozent ein.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden