Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GM/Renault-Nissan

Ghosn fordert Sachlichkeit

Foto: Nissan

Zur heiß diskutierten Allianz zwischen GM und Renault-Nissan hat sich am Freitag (29. 9.) noch einmal Carlos Ghosn zu Wort gemeldet. Dabei mahnte er an, dass die Diskussion auf der Basis harter Fakten geführt werden müsse, bei der kein Platz für vorgefasste Meinungen sei.

29.09.2006

Ghosn sagte Reportern auf der Paris Auto Show, dass sich die Diskussionen um eine mögliche Drei-Wege-Allianz zwischen GM und Renault-Nissan "an harten Fakten, nicht an vorgefassten Meinungen" orientieren dürften. Ghosns Aussagen sind ein Seitenhieb Richtung GM-Boss Rick Wagoner, nachdem schon zuvor der GM-Großaktionär Kirk Kerkorian eine unabhängige Prüfung möglicher Synergien einer Allianz gefordert hatte. Wagoner hatte nach dem Gespräch der Autobosse verkündet, dass GM seine Groß-Sanierung auch ohne Partner stemmen könne.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige