Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GM spaltet IT-Milliardenaufträge auf

GM Logo Foto: GM

Der weltgrößte Autohersteller General Motors (GM) wird in den kommenden fünf Jahren rund 15 Milliarden Dollar (12,3 Milliarden Euro) für Informationstechnologie ausgeben. Die Hälfte dieser Summe hat GM einer Gruppe führender Computer-, IT-Dienstleistungs- und Softwarefirmen zukommen lassen. Dies hat GM am Donnerstag (2.2.) bekannt gegeben.

03.02.2006

Das Unternehmen hat dem bisherigen langjährigen Hauptauftragnehmer Electronic Data Systems (EDS), einer früheren GM-Tochter, weiterhin den größten Teil des fünfjährigen IT-Auftrages zukommen lassen, aber etwas weniger als bisher. EDS bezifferte das Auftragsvolumen auf 3,8 Milliarden Dollar.

Hewlett-Packard erhielt nach eigenen Angaben IT-Dienstleistungsaufträge von 700 Millionen Dollar, und IBM kam auf bis zu 500 Millionen Dollar. Der französische IT-Dienstleister Capgemini, die Covisint-Sparte Compuware und die indischen Softwarefirma WiPro waren nach Darstellung von IBM ebenfalls an den Neuaufträgen beteiligt.

Die andere Hälfte seiner IT-Ausgaben will GM in den kommenden fünf Jahren für Computer- und Softwarekäufe sowie die Entwicklung und der Einsatz neuer IT-Systeme aufwenden und dann erst seine Aufträge erteilen. Die IT-Großaufträge sollen Kosten sparen und Innovationen sowie die Globalisierung und Digitalisierung von GM vorantreiben.

GM hatte EDS 1996 verselbstständigt und damals ein langjähriges IT-Dienstleistungsabkommen mit der Gesellschaft geschlossen, das im Juni ausläuft. Dadurch hat GM mehr Spielraum bei der Diversifizierung seiner Auftragnehmer für globale IT-Dienstleistungen erhalten.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden