Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GM steigt bei PSA wieder aus

Anteile sollen weg, Allianz bleibt

Opel Insignia Sports Tourer und Citroen C5 Tourer Front

Nach nicht einmal ganz zwei Jahren will sich der amerikanische Autokonzern GM wieder von seinem 7%-Anteil am französischen PSA-Konzern trennen.

12.12.2013 Uli Baumann

Der Aktienanteil am PSA soll an "institutionelle Anleger" verkauft werden. Die im März 2012 geschlossene strategische Allianz zwischen den beiden Unternehmen sei von dieser Entscheidung unberührt, heißt es in einer GM-Mitteilung vom Donnerstag (12.12.2013).

"Die Beteiligung von GM war als Unterstützung der Bemühungen von PSA geplant, sich zum Zeitpunkt der Schaffung der Allianz von GM und PSA Kapital zu beschaffen", erklärte GM-Manager Steve Girsky. Diese Unterstützung würde PSA jetzt nicht mehr benötigen.

Die Zusammenarbeit beider Unternehmen bei der Autoproduktion, beim Einkauf und in der Logistik verläuft erfolgreich und soll bestehen bleiben.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige