Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GMC Acadia auf der NAIAS

Neuer Mid-Size-SUV kommt im Frühjahr 2016

GMC Acadia Denali 2016 Foto: Newspress 11 Bilder

Auf der NAIAS (North American International Auto Show) in Detroit stellt GMs Edeltruck-Marke GMC die neue Generation des Acadia vor. Das SUV wird seit 10 Jahren gebaut und schließt die Lücke zwischen dem kleineren Terrain und dem Fullsize-SUV Yukon. 2012 bekam der Acadia ein Facelift, jetzt steht das Modelljahr 2017 im Scheinwerferlicht der Messe im US-Bundesstaat Michigan.

12.01.2016 Gregor Hebermehl Powered by

GMC Acadia: Kleiner und dynamischer

Um den Acadia dynamischer zu machen, hat GMC den SUV in sämtlichen Richtungen verkleinert. Der Radstand sinkt um 16,4 cm auf 2,85 m, die Länge geht um 18,4 cm auf 4,91 m zurück, die Breite büßt 8,7 cm ein (auf 1,91 m) und der Wagen wird um 9,9 cm (nun 1,74 m) niedriger. Dadurch wird auch der Wendekreis um einen halben Meter kleiner und liegt jetzt bei 11,8 m.

Die Komplett-Schrumpfung bringt in Kombination mit der Verwendung von neuen hochfesten Stählen eine Gewichtsersparnis von 318 kg gegenüber dem Vorgängermodell. Auch am Design hat GMC gefeilt: Mehr Chrom-Elemente sollen für einen hochwertigen Auftritt sorgen, die eckig ausgeschnittenen Radhäuser wölben sich deutlich nach außen und die D-Säulen sind verdunkelt. Bei der Top-Ausstattungslinie Denali leuchten die neu gestalteten Frontscheinwerfer des GMC Acadia serienmäßig mit Xenon-Licht, zudem gehört ein verchromter Kühlergrill zum Serienumfang bei der Denali-Linie.

Auf Wunsch drei Sitzreihen

Je nach Konfiguration, kann der neue Acadia mit fünf, sechs oder sieben Sitzplätzen ausgerüstet werden. Sowohl die zweite als auch die dritte Sitzreihe lassen sich geteilt umklappen. Der äußere Sitz der zweiten Reihe auf der Beifahrerseite lässt sich in Längsrichtung verschieben und nach vorne kippen, auch wenn dort ein nach vorne ausgerichteter Kindersitz montiert ist. Der entsprechende Sitz auf der Fahrerseite lässt sich für ein besseres Erreichen der dritten Reihe ebenfalls nach vorne schieben. Die dritte Sitzreihe lässt sich komplett versenken, so dass ein ebener Ladeboden entsteht. Auf allen drei Sitzreihen stehen USB-Ladesteckdosen zur Verfügung. Ein Alarmsystem, welches den Fahrer daran erinnert, dass auf den hinteren Sitzreihen Gegenstände wie beispielsweise ein Handy vergessen wurden, gehört zum Serienumfang. Für derartige kleinere Gegenstände steht den Passagieren der zweiten und dritten Reihe auch eine Schublade am hinteren Ende der Mittelkonsole zur Verfügung.

Anhänger-Kamera

Gegen Aufpreis wird der neue Acadia mit einem OnStar-LTE-WLAN-Hotspot ausgerüstet. Dieser kommt im Heimatmarkt USA mit einem Dreimonats-Drei-Gigabyte-Probevertrag einher. Außerdem steht mit einer Surround-View-Kamera, einem Spurhalte-Assistenten, einem autonomen Brems-Assistenten, einem Totwinkel-Warner und einem Einpark-Assistenten für vorne und hinten jede Menge Sicherheits-Equipment zur Verfügung. Der Kofferraum des Acadia schluckt 362 Liter Gepäck bei aufgestellter dritter Sitzreihe und bis zu 2.237 Liter bei umgeklappter zweiter und dritter Sitzreihe. Optional steht eine Anhänger-Kamera zur Verfügung, welche das Rückwärts-Heranfahren an die Kupplung eines Trailers dank eingeblendeter dynamischer Führungslinien vereinfachen soll. Die Anhängelast beträgt beim V6-Modell mit aufpreispflichtigem Anhänger-Paket 1,8 Tonnen.

GMC Acadia Denali 2016Foto: GMC
Der neue GMC Acadia: Rundum kleiner.
GMC Acadia Denali 2016
Neuer Mid-Size-SUV 47 Sek.

GMC Acadia: Mit Front- oder Allradantrieb

Das Fahrwerk des neuen GMC Acadia setzt vorne auf eine McPherson-Konstruktion, hinten übernimmt eine Fünflenker-Aufhängung die Radführung. Gegen Aufpreis gibt es ein elektronisches Dämpfersystem. Als Antriebe stehen Varianten mit Front- und mit Allradantrieb zur Verfügung. Alle Versionen bekommen einen sogenannten Drive Mode Selector, welcher die passenden Einstellungen für Fahrwerk und Antrieb übernimmt.

Bei den Frontantriebsmodellen stehen die Einstellungen Normal, Schnee, Sport und Anhängerbetrieb zur Verfügung. Bei den Allrad-Acadias gibt es die Modi Frontantrieb, Allrad, Sport, Gelände und Anhängerbetrieb. Der reine Frontantrieb soll einen sparsameren Umgang mit Kraftstoff ermöglichen.

GMC Acadia Denali 2016Foto: GMC
Viel Platz im Innenraum.

All-Terrain-Modell für die härtere Gangart

GMC legt vom Acadia zudem ein spezielles All-Terrain-Modell auf. Diese Variante soll dank eines mit einer aktiven Kupplung ausgerüsteten Allrad-Systems noch besser im Gelände und unter schwierigen Bedingungen wie Nässe, Schnee oder Eisglätte aber auch bei trockener Straße performen.

Außerdem soll die Steigfähigkeit des GMC Acadia All-Terrain im Vergleich zu den Serienmodellen verbessert worden sein. Den All-Terrain-Acadia gibt es ausschließlich als Fünfsitzer. Die Abdeckungen der Staufächer unter dem Kofferraumboden, wo sonst die dritte Rückbank untergebracht ist, werden mit All-Terrain-Logos verziert. Von außen ist das Geländemodell an seinem wagenfarbenen Grill, schwarzen Chrom-Akzenten und den eigenständigen Rädern zu erkennen.

GMC Acadia Denali 2016Foto: GMC
Ab Frühjahr 2016 zu haben: Der neue GMC Acadia.

Vier- und Sechszylinder

Als Motoren stehen dem neuen GMC Acadia ein 2,5-Liter-Vierzylinder mit 197 PS und einem maximalen Drehmoment von 258 Nm bei 4.400/min sowie ein 3,6-Liter-Sechszylinder mit 314 PS (367 Nm bei 5.000/min) zur Verfügung. Beide Aggregate werden grundsätzlich an eine Sechsgang-Automatik gekoppelt. Der Vierzylinder verbraucht nach vorläufigen Angaben in der Stadt 10,7 und auf der Landstraße 8,4 Litern pro 100 Kilometer, das Sechszylinder-Triebwerk ist mit 13,8 beziehungsweise 9,4 Litern dabei.

Bald zu haben

Der neue GMC Acadia wird im GM-Werk Spring Hill, 58 Kilometer südlich von Nashville, im US-Bundesstaat Tennessee gebaut. Die Auslieferung in den USA beginnt ab Frühjahr 2016, die Preise sind noch nicht bekannt. Das aktuelle Modell ist ab 30.000 Dollar (umgerechnet zirka 27.600 Euro) zu haben. In Deutschland bietet GMC seine Fahrzeuge nicht an.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote