Jetzt kostenlos herunterladen

In unserer neuen auto motor und sport BOXX stellen wir die besten Tests, Reportagen und Hintergründe zu Sammlungen vor.

Völlig neu aufbereitet mit großen Bilder, tollen Videos, ausführlichen Daten. Ohne Werbung.

Probieren Sie es gleich aus!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GMC Terrain (2018) Weltpremiere

Kompakt-SUV in Neuauflage

GMC Terrain Denali 2018 Foto: GM 18 Bilder

GMC enthüllt die Neuauflage des Kompakt-SUV Terrain. Der RAV4-Konkurrent kommt nun erstmals auch mit einem kleinen Dieselmotor.

09.01.2017 Torsten Seibt 2 Kommentare Powered by

Während die europäischen Hersteller mit ihren Dieselantrieben auf dem US-Markt ein Fiasko erlebten und noch erleben, kommt die amerikanische Konkurrenz munter mit neuen Selbstzündern. Jüngster im Bunde ist die zweite Generation des GMC Terrain. Der Terrain war seit 2009 im Angebot und konkurriert in den USA mit Kompakt-SUV wie dem Toyota RAV4, Honda CR-V oder dem Jeep Cherokee.

Die neue Generation des Terrain nimmt Abschied von den merkwürdigen ausgestellten Radhäusern und ist nun homogener gezeichnet. Auffällig neben der hohen Gürtellinie der Seitenscheiben ist die Gestaltung der hinteren Glasflächen, die praktisch bis in die Heckklappe hinein reichen. Auch die außergewöhnlich geformten Frontleuchten, die den traditionell riesigen Chromgrill einfassen, sind ein komplett neues Designmerkmal.

Angriff auf japanische Kompakt-SUV

Zusätzlich wird die Chevrolet-Tochter GMC auch für den Terrain künftig eine besonders nobel ausgestattete Denali-Variante anbieten. In den übrigen Baureihen erreichen die Denali-Versionen rund 25 Prozent Verkaufsanteil und entprechenden Umsatz. Die Denali-Terrain werden an den LED-Scheinwerfern, mattem Chrom-Grill, Hochglanz-Rädern in 19 Zoll und etlichen weiteren Chrom-Applikationen erkennbar sein.

Fast noch wichtiger als die neue Form sind die künftig angebotenen Motoren. Die drei Aggregate treten alle mit Turbo-Aufladung an. Basismotor ist in Zukunft der 1,5-Liter Direkteinspritzer mit 170 PS und 275 Newtonmeter. Darüber angesiedelt ist der Zweiliter-Turbobenziner mit 252 PS und 353 Newtonmeter Drehmoment. Beide Ottomotoren werden mit der neunstufigen Hydra-Matic 9T45-Automatik verheiratet.

Neuer 137-PS-Diesel im Terrain

Völlig neu und damit prinzipiell auch für den europäischen Markt interessant ist der neue Turbodiesel im GMC Terrain. Der Vierzylinder tritt mit 1,6 Liter Hubraum an und erreicht eine Maximalleistung von 137 PS. Sein maximales Drehmoment beträgt 325 Newtonmeter. Im Gegensatz zu den Benzinern muss ihm jedoch eine sechsstufige Wandlerautomatik genügen.

Der Verkaufsstart der neuen GMC Terrain-Modelle ist für den Sommer angekündigt, Preise wurde noch keine genannt. Der Basispreis soll sich auf dem Level des Vorgängermodells bewegen, das für rund 25.000 Dollar in den Showrooms steht.

Neuester Kommentar

Wenn er die kalifornischen Zulassungstests besteht, geht der Motor milde lächelnd in jeden EU-Test.

Hintenrum 10. Januar 2017, 08:25 Uhr
Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk