Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Bonhams-Auktion in Goodwood

Ettores Bugatti und Elton Johns Aston Martin

Aston Martin V8 Vantage Saloon Foto: Bonhams 97 Bilder

Während nur wenige Yards entfernt die historischen Rennwagen beim Goodwood Festival of Speed zu sehen und hören sind, wird es am 29. Juni bei der Bonhams Auktion ganz still, denn hier kommen zahlreiche Pretiosen unter den Hammer, viele davon aus prominentem Vorbesitz.

25.06.2012 Kai Klauder Powered by

Die Estimates der 82 angebotenen Fahrzeuge summieren sich auf rund 16 bis 22,5 Millionen Euro.

Ettores Bugatti

Mit dem Typ 57C schuf Ettore Bugattis Sohn Jean ein Meilenstein des Automobildesigns. In Goodwood wird ein ganz besonderer Typ 57C angeboten: Chassisnummer 57335, den Ettore Bugatti höchstpersönlich fuhr. Den Wagen soll der Patron von seinen Arbeitern 1938 als Geburtstagsgeschenk erhalten haben. Dass dieses Coupé den Krieg überlebt hat, ist dem Bugatti-Werksfahrer Robert Benoist zu verdanken, der es an einem sicheren Ort versteckte. Nach dem Krieg fuhr Pierre Marco, der Generaldirektor von Bugatti, den Wagen. Bis 1959 blieb 57335 im Besitz der Fabrik. Später war er nur selten öffentlich zu sehen. Insider gehen von einem Höchstgebot von deutlich mehr als 1,2 Millionen Euro aus.

Seit 47 Jahren in einer Hand: Alfa Romeo 6C 1750 SS

Lot 234, ein 1929er Alfa Romeo 6C 1750 SS Supercharged Spyder, befindet sich seit 47 Jahren in Händen von Carol Corliss, der den Wagen zunächst komplett restaurieren ließ und ihn dann bei zahlreichen Veranstaltungen einsetzte. Vor zehn Jahren wurde bei Western Coachworks of Derby eine neue Karosserie angefertigt. Das Estimate liegt bei 480.000 bis 560.000 Euro.

Lotus-Sammlung von Olav Glasius

Einmalig ist auch die Lotus-Sammlung des Holländers Olav Glasius. Insgesamt 24 Lotus von ihm werden am 29. Juni 2012 in Goodwood versteigert. Die Sammlung umfasst Rennwagen und Straßenmodelle sowie drei einzigartige Concept-Cars. Mit dem 1956er Lotus Eleven ist auch ein ehemaliger Werksrennwagen, der bei den 24-Stunden von Le Mans eingesetzt wurde, dabei. Die Estimates für alle 24 Lotus summieren sich auf mehr als 1,5 Millionen Euro.

Le Mans-Rennwagen

Ein weiterer Le Mans-Wagen ist der 1932er Alfa Romeo 8C 2300 Spyder, der von Sir Henry "Tim" Birkin, Earl Howe, Italo Balbo und Johnny Wakefield bewegt wurde. Das Estimate für diesen herausragenden Alfa beträgt 3,1 bis fünf Millionen Euro.

Elton Johns Aston Martin

Vergleichsweise günstig ist dagegen der Aston Martin V8 Vantage, den Elton John 1985 geliefert bekam. Der britische Musiker ließ den Hubraum 1992 auf sieben Liter erweitern, was alleine 25.000 Pfund gekostet haben soll. Zu diesem Zeitpunkt zeigte der Wegstreckenzähler gerade mal 8.390 Meilen. Der Aston Martin wurde 2001 versteigert und wird nun mit einer Laufleistung von etwa 44.000 Meilen angeboten. Das Estimate beträgt 81.000 bis 110.000 Euro.

Alle Lots der Auktion finden Sie mit näheren Angaben in unserer Fotoshow.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige