Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Goodwood

Goodwood Revival 2008

Foto: Paul Melbert 51 Bilder

Vom 19. bis 21. September lädt der Earl of March wieder den Motorsport auf seine Ländereien.

17.09.2008 Kai Klauder Powered by

Einzige Voraussetzung: Die Besucher müssen in zeitgenössischer Kleidung kommen. Damit garantiert ein Besuch des Goodwood Revivals eine Zeitreise in die goldenen Jahre des britischen Motorsports. Der Schwerpunkt liegt traditionellerweise auf den Fahrzeugen der in Goodwood von 1948 bis 1966 eingesetzten Rennwagen und -Motorrädern.

Erster Sieger: Stirling Moss

Zwei Jubiläen sind in diesem Jahr zu feiern. 1948 fand das erste Nachkriegsrennen Großbritanniens auf dem Rundkurs statt. Der Sieger hieß Stirling Moss, der 14 Jahre später an selber Stelle schwer verunglückte und daraufhin seine Karriere beendete. 1966 wurde die Strecke wegen unzureichender Sicherheit geschlossen. An die glorreichen Zeiten des Goodwood Motor Circuit erinnert nun schon seit zehn Jahren das Goodwood Revival.

16 Rennen sorgen für Motorsport-Stimmung

In der Goodwood Trophy starten am Samstag Formel 1-Wagen der 1930er bis 50er Jahre. Andere Rennen tragen ruhmreiche Namen wie Barry-Sheene- und Freddie-March-Memorial-Trophy, heißen Brooklands- oder Sussex-Trophy - Namen von großem Gewicht im britischen Motorsport. Die heißen Zweikämpfe auf der Rennstrecke werden an den drei Tagen allenfalls unterbrochen durch die Airshows - Vorführungen mit Warbirds aus dem Zweiten Weltkrieg, die halsbrecherische Flugmanöver zum Besten geben.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige