Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Goodwood Revival Meeting

Die verrücktesten Renner von Goodwood

09/2015 - Goodwood Revival Meeting, mokla0915 Foto: Dino Eisele 42 Bilder

Rar, teuer und nicht selten äußerst skurril: Das gilt für die rund 360 Autos, die beim Goodwood Revival Meeting eingesetzt werden. In den Rennen auf der ultraschnellen Piste in Südengland sind die teuersten und kuriosesten Autos zu sehen.

14.09.2015 Dirk Johae Powered by

Doch egal ob der nur einmal gebaute MG „Bellevue“ Special mit der polierten Alukarosserie oder Renntourenwagen wie Ford Lotus Cortina, Alfa Romeo GTA oder Isuzu Bellet: Alle noch so wertvollen Autos werden in beherzt bestrittenen Rennläufen eingesetzt. Allein de RAC Tourist Trophy Celebration in Erinnerung an die in den 60er Jahren ausgetragenen Weltmeisterschaftsläufe ausgetragen.

Allrad-Formel-1-Wagen

Aber nicht legendäre Autos wie zum Beispiel zwei Ferrari 250LM, ein Alfa Romeo 3000 Disco Volante, der Allrad-Formel-1-Wagen von Ferguson Project 99 oder der Aston Martin DP212 werden dem Wettbewerbsstress ausgesetzt sondern auch viele seltsame Gefährte, die außer den rennverrückten Engländern kaum jemand kennt oder vorher gesehen hat.

Keines der Autos ist jünger als Baujahr 1966: In diesem Jahr fanden auf der rund 3,6 Kilometer langen Strecke in der Nähe von Chicester, West Sussex die letzten Rennen statt. Seit 1998 wird sie wieder für Rennen genutzt, allerdings nur noch für Wettbewerbe mit historischen Autos. Sie befindet sich größtenteils im gleichen Zustand wie vor fast 50 Jahren, als der Betrieb aus Sicherheitsgründen eingestellt werden musste.

Wir stellen einige der seltensten und verrücktesten Autos des 18. Goodwood Revival Meetings in unserer Fotoshow vor.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk