Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GP Brasilien

Räikkönen als Weltmeister bestätigt

Foto: dpa 55 Bilder

Update ++ Die Rennkommissare haben fünf Stunden nach dem Formel 1-Rennen in Interlagos das provisorische Rennergebnis vom Nachmittag bestätigt.

21.10.2007 Marcus Schurig Powered by

Williams-Pilot Nico Rosberg und die BMW-Piloten Robert Kubica und Nick Heidfeld wurden trotz eines Vergehens gegen das Spritreglement der Formel 1 in der Wertung belassen. Damit bleibt Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen Weltmeister.

Bei der technischen Kontrolle wurden während des Rennens die Benzintemperaturen gemessen und bei den beiden Teams Williams und BMW für zu niedrig befunden worden: Die Regel besagt, dass die Benzintemperaturen nicht mehr als zehn Grad unter der Umgebungstemperaturen liegen dürfen: Sowohl bei BMW als auch bei Williams unterschritten die realen Temperaturen des Rennbenzins die Sollwerte um zwei bis vier Grad.

Die Rennkommissare Tony Scott Andrews, Antonio Vasconcelos und Elicio de Sao Thiago verfügten keinen Wertungsausschluss, weil sie die Temperaturabweichungen für zu gering befanden. Zudem bestehen Zweifel an der Genauigkeit der Messungen sowohl der Benzintemperatur als auch der Außentemperatur. Das Reglement sieht nämlich eigentlich vor, dass die Temperatur des einfließenden Benzins am Einfüllstutzen gemessen werden muss - aber die FIA misst am Nachfülltank. Deshalb wurde zugunsten der betroffenen Teams entschieden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige