Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GP China

Hamilton auf Pole

Foto: dpa 60 Bilder

McLaren-Mercedes-Pilot Lewis Hamilton holte sich beim Zeittraining zum Großen Preis von China in Shanghai die Pole Position. Mit einer Rundenzeit von 1.36.303 Minuten hatte der britische WM-Leader drei Zehntelsekunden Vorsprung auf Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen. Rang drei ging an Hamiltons direkten WM-Konkurrenten Felipe Massa.

18.10.2008 Marcus Schurig Powered by

Renault-Pilot Fernando Alonso fuhr sich in den Schlusssekunden des Zeittrainings noch auf Platz vier in die zweite Startreihe. McLaren-Mercedes-Pilot Heikki Kovalainen kam mit einem Rückstand von über sechs Zehntelsekunden auf seinen Teamkollegen Hamilton nur auf Platz fünf. Dahinter lag Red Bull-Pilot Mark Webber, doch der wird seinen sechsten Startplatz wieder verlieren, weil der Australier im dritten freien Training einen Motorschaden zu beklagen hatte und daher um zehn Plätze nach hinten versetzt wird.

Enttäuschung bei BMW

Große Enttäuschung dagegen für BMW-Sauber-Pilot Robert Kubica. Der Pole hatte mit Platz 14 im ersten Qualifikationselement bereits große Mühe, in die zweite Quali-Runde einzuziehen. Dort scheiterte der Dritte der aktuellen WM-Fahrerwertung dann mit einer Rundenzeit von 1.35,814 Minuten. Somit startet Kubica das Rennen am Sonntag (19.10.) vom enttäuschenden 12. Startplatz. Sein deutscher Teamkollege Nick Heidfeld belegte im letzten Quali-Segment einen guten siebten Schlussrang. Wieder schafften beide ToroRosso-Piloten den Einzug in die Top-Ten: Sebastian Vettel qualifizierte sich für den achten Startplatz, sein französischer Teamkollege Sebastien Bourdais kam auf Platz zehn.

Das zweite Qualifikationselement bedeutete Endststion für zwei deutsche Piloten im Kampf um die besten Startplätze: Toyota-Pilot Timo Glock landete mit einer Rundenzeit von 1.35.979 Minuten nur auf Platz zwölf, während sein italienischer Teamkollege Jarno Trulli den Einzug ins finale Quali-Element mit Platz zehn gerade noch schaffte und dort Platz neun belegte. Auch Williams-Pilot Nico Rosberg scheiterte im zweiten Q2-Qualifying, während Force-India-Pilot Adrian Sutil bereits nach dem ersten Qualifikationselement ausscheiden musste.

GP China: Startaufstellung
GP China: Ergebnis Qualifikation

GP China: Ergebnis 2. Freies Training
GP China: Ergebnis 1. Freies Training

Formel 1 Datenbank

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige