Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Streckenporträt "Nürburgring"

GP Deutschland: Nürburgring

Formel 1- Rennstrecke Deutschland 19 Bilder

Angeschlossen an die große Nordschleife finden seit 1995 wieder regelmäßig Formel 1-Rennen auf dem Grand Prix-Kurs des Nürburgrings statt. Seit 2007 teilt sich der Eifel-Kurs die Austragung des Deutschland GPs im jährlichen Wechsel mit dem Hockenheimring.
 

11.11.2008 Powered by

Der 5,1 Kilometer lange GP Kurs in der Eifel hat zwar vom Profil her nicht viel mit der langen und engen Nordschleife zu tun, ist allerdings fahrerisch nicht minder anspruchsvoll. Viele enge Kurven stellen den Piloten vor allem bei der Abstimmung des Autos vor eine große Herausforderung. Dazu kommen auch einige schnelle Passagen, in denen eine zu steile Flügelstellung hinderlich ist.

Der spektakulärste Streckenteil ist die Mercedes-Arena. Das enge Geschlängel aus Haarnadelkurven schließt sich direkt an die lange Gerade an. Von knapp 300 km/h müssen die Piloten auf 90 km/h runterbremsen. Hier bietet sich auch die beste Gelegenheit zum Überholen. Eine weitere gute Gelegenheit zum Passieren bietet sich vor der engen Vedol-Schikane vor der letzten Kurve auf Start und Ziel.

Der Vollgasanteil ist mit 60 Prozent eher durchschnittlich, auch der Bremsenverschleiß hält sich in Grenzen. Vor allem der hintere Teil der Strecke, nach der engen Dunlop-Kehre, ist sehr flüssig zu fahren und hält einige schnelle Kurven parat. Auch hier ist viel Abtrieb und eine gute Balance des Autos gefragt, um eine gute Rundenzeit zu erzielen. Hilfreich ist dabei, dass der Asphalt auf der Grand Prix-Strecke - im Gegensatz zur alten Nordschleife - sehr viel Grip bietet.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige