Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Graumarktgeschäfte

Anklage wegen Meineids gegen Ex-Mercedes-Manager

Mercedes S 600 L
Foto: Hans-Dieter Seufert 53 Bilder

In der Affäre um angebliche Graumarktgeschäfte beim Autobauer Daimler hat die Staatsanwaltschaft einem Zeitungsbericht zufolge Anklage gegen einen früheren Manager erhoben. Dem ehemaligen Inlandsvertriebschef von Mercedes werde Meineid vorgeworfen.

29.06.2009

Das berichten die "Stuttgarter Nachrichten" unter Berufung auf eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Stuttgart. 

Anklage wegen Meineid

Er soll in einem Prozess gegen einen Graumarkthändler im Jahr 2002 unter Eid die Unwahrheit gesagt zu haben. Das Amtsgericht Stuttgart habe über die Zulassung der Anklage aber bisher nicht entschieden, zitiert das Blatt die Sprecherin.

Laut Anklage habe der Manager damals bestritten, dass der Konzern zur Steigerung des Absatzes Fahrzeuge am offiziellen Vertriebsnetz vorbei über Zwischenhändler auf den Markt drückt. "Tatsächlich bestand nach unserer Ansicht seit spätestens 1997 ein System zur Steuerung solcher Parallelmarktgeschäfte", sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft der Zeitung. Dies habe der Angeklagte nachweisbar gewusst. Auch gegen Daimler-Chef Dieter Zetsche war in diesem Fall bereits ermittelt worden. Der Konzern-Chef wurde aber mangels Beweisen nicht angeklagt, das Ermittlungsverfahren eingestellt.

Interessanter Beitrag? Sie wollen mehr davon?
Verpassen Sie keinen Artikel mehr von www.auto-motor-und-sport.de!
Abonnieren Sie unseren täglichen und kostenlosen Newsletter hier.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige