Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Großer Honda-Rückruf

Gefahr platzender Airbags

Honda CR-V Foto: Hersteller

Wegen Problemen mit dem Airbag ruft der japanische Autobauer Honda rund 300.000 Autos in die Werkstätten zurück. Wie das Unternehmen am Freitag (2.12.) in Japan mitteilte, wurden die betroffenen Fahrzeuge vor allem nach Nordamerika und Japan verkauft.

02.12.2011 dpa

Es handele sich um 304.035 Wagen unter anderem der Modelle Accord, Civic und CR-V die zwischen 2001 und 2002 produziert wurden. 

Der Druck im Airbag könne zu stark steigen und dann der Luftsack platzen, hieß es. Wegen desselben Problems hatte Honda schon in den vergangenen drei Jahren Autos zurückrufen müssen. Mit dem aktuellen Rückruf summiert sich die Zahl der betroffenen Modelle auf rund zwei Millionen Fahrzeuge. Laut Honda gab es bereits 20 Unfälle und zwei Tote in den USA im Zusammenhang mit dem Defekt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige