Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Großer VW US-Rückruf

Rund 170.000 TDI können lecken

VW Jetta Foto: MPS

Der Autobauer Volkswagen ruft in den USA und Kanada wegen Problemen an der Einspritzanlage knapp 170.000 Autos mit 2,0-Liter-TDI-Dieselmotoren in die Werkstätten zurück.

07.10.2011 dpa

Ein VW-Sprecher sagte am Freitag (7.10.) in Wolfsburg, man gehe davon aus, dass bei einem Teile der Fahrzeuge Hochdruckleitungen ausgetauscht werden müssten. Diese Leitungen könnten durch Vibrationen möglicherweise brechen, dann könnte Kraftstoff austreten.

Golf, Jetta und A3 in Nordamerika betroffen

Die Reparatur sei aber voraussichtlich nur bei "weniger als einem Viertel" der Autos notwendig, sagte der VW-Sprecher. Die Ursache liege vermutlich bei einem Zulieferer. Betroffen sind 161.000 Golf und Jetta ab Baujahr 2009 sowie 7.100 Audi A3. In Europa und Deutschland sei das Problem nicht bekannt. Das "Handelsblatt" hatte in seiner Online-Ausgabe unter Berufung auf die "Detroit News" über die Rückrufaktion berichtet.

Anzeige
Audi A3 Sportback g-tron, Frontansicht Audi A3 ab 209 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Audi A3 Audi Bei Kauf bis zu 25,77% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige