Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows

GTI-Treffen am Wörthersee 2016

Zeichen stehen auf "Back to the roots"

Impressionen GTI-Treffen Wörthersee 2015 Foto: Thomas Gerhardt 37 Bilder

Nach dem Abgasskandal backt VW auf breiter Front kleinere Brötchen. In Folge soll auch das GTI-Treffen eingedampft werden und 2016 ohne Audi, Seat und Skoda stattfinden.

05.02.2016 Uli Baumann

In Reifnitz am Wörthersee stehen die Zeichen auf Kater- statt Partystimmung. Nach einem Bericht der "Kleinen Zeitung" will der VW-Konzern sein Engagement zum GTI-Treffen am Wörthersee deutlich zurückschrauben. Das Motto für 2016 laute "Back to the roots", zurück zu einem GTI-Treffen, wie es früher war.

Damit müssen auch die Konzernmarken Audi, Seat und Skoda mit ihrem Aufgebot 2016 zuhause bleiben. Das Treffen soll sich auf "40 Jahre Golf GTI" konzentrieren. Auch speziell aufgebaute Studien wie in den Vorjahren soll es nicht mehr geben.

Vielen echten Fans dürfte das recht sein, der Region Wörthersee eher nicht, sicherte das GTI-Treffen mit seinem Volksfestcharakter in den vergangenen Jahren doch satte Einnahmen in der Vorsaison.

Eine offizielle Bestätigung für das Fernbleiben der Konzernmarken Audi, Seat und Skoda gibt es bislang noch nicht.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden