Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Gumpert Apollo auf dem Autosalon Genf

Ein echter und ein Beinahe-Renner

03/2012, Gumpert Logo Foto: SB-Medien 19 Bilder

Mit dem Apollo R und dem Apollo Enraged schickt die Thüringer Sportwagenmanufaktur Gumpert gleich zwei Exponate zum Autosalon nach Genf. Der Eine will ein reinrassiger Rennwagen sein, der Andere noch gerade so zulassungsfähig.

07.03.2012 Uli Baumann

Getrieben durch die Wünsche zahlreicher Kunden, überwiegend aus dem asiatischen Raum, legt Gumpert vom Supersportwagen Apollo nun auch eine reinrassige Rennversion auf. Der Gumpert Apollo R ermöglicht seinen Piloten dabei sogar die Möglichkeit an offenen GT-Veranstaltungen teilzunehmen.

Apollo R für die Rennstrecke

Um wettbewerbsfähig zu sein wurde der 4,2-Liter-Biturbo-V8-Motor in der Leistung auf 860 PS angehoben. Dazu wurde der Ladedruck weiter erhöht, die Zünd- und Steuerzeiten angepasst sowie die Ansaugluftführung optimiert und eine Rennsportauspuffanlage montiert. Gefahren werden muss dann hochoktaniges Rennbenzin. Um die Rennversion auch thermisch standfest zu machen, wurde die Kühlung für Motor und Getriebe verbessert. Zudem musste das Seriengetriebe einer geradverzahnten Rennschaltbox weichen. Gangwechsel erfolgen per Paddel am Lenkrad. Das Kupplungspedal entfällt. Im nahezu ausgeräumten Innenraum laufen alle relevanten Infos in einem Zentraldisplay zusammen. Dafür wurde an der Hinterachse ein zusätzliche Stabi montiert. Im Gegenzug wurde durch zahlreiche Optimierungen das Gewicht des Apollo R auf 1.100 Kilogramm gedrückt.

Apollo Enraged mit 780 PS

Ebenfalls extrem, aber nicht ganz so radikal tritt auf dem Autosalon in Genf der Gumpert Apollo Enraged auf. Mit 780 PS ist er der leistungsstärkste Sportler mit Straßenzulassung, der die Altenburger Manufaktur je verlassen hat. Auch er wurde im Gewicht gedrückt, allerdings nicht ganz so stark wie der Rennwagen. Gumpert verspricht ein Trockengewicht von 1.175 Kilogramm. Vom Apollo Enraged sollen nur drei Exemplare entstehen. Zudem soll er noch in diesem Jahr für einen neuen Rekordversuch auf der Nürburgringnordschleife vorbereitet werden. Preise für beide Modelle wurden nicht genannt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk