Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Hagel stoppt Ferrari

Foto: Ferrari

Wegen des äußerst schlechten Wetters hatte Kimi Räikkönen an seinem zweiten Tettag für Ferrari keine Chance, sich besser an Auto und Reifen zu gewöhnen.

25.01.2007 Powered by

Da waren die Roten extra vom schneegefährdeten Mugello ins vermeintlich bessere Vallelunga umgezogen und kamen vom Regen in die Traufe. Zwar waren die Temperaturen am zweiten Testtag von Kimi Räikkönen mit bis zu14 Grad außergewöhnlich mild, doch dafür konnten die Fahrer keine trockene Runde drehen.

Schwere Regenschauer wechselten sich mit Hagelstürmen ab. Räikkönen legte im Vorjahres-Ferrari lediglich 20 Runden zurück (Bestzeit:1:22,299 Minuten). Teamkollege Felipe Massa schaffte im neuen F2007 auch nur 31 Umläufe (1:18,767 Minuten.) Am Vortag war der Brasilianer rund vier Sekunden schneller unterwegs.

Das Team brach den Versuchstag vorzeitig ab und verlängerte die Testwoche um einen Tag bis Freitag (26.1.).

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige