Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Hai E3

Elektrosportwagen mit Lithium-Ionen-Batterie

Hai E3 Foto: Haidlmair 13 Bilder

Das österreichische Werkzeug- und Formenbauunternehmen Haidlmair zeigt im Oktober mit dem Elektrosportwagen Hai E3 seinen Beitrag zur neuen Mobilität.

11.09.2009 Uli Baumann

Zum täglichen Geschäft von Josef Haidlmair gehört das Nachdenken über künftige Formen, Formen von Fahrzeugen und damit Formen von entsprechenden Werkzeugen zu deren Herstellung. Nun hat sich der Unternehmer Gedanken über die künftige Form der Mobilität gemacht und den Hai E3 auf die Räder gestellt.

Der Hai E3-Prototyp hat eine Reichweite von bis zu 150 Kilometern

Der 3,81 Meter lange, 1,72 Meter breite und 1,13 Meter hohe Hai E3 ist ein zweisitziger Roadster mit zwei Radnabenmotoren. Die zusammen 60 kW starken Drei-Phasen-Permanent-Magnetmotoren an den Hinterrädern sollen den Hai E3 mit ihrem Drehmoment von 520 Nm auf bis zu 130 km/h beschleunigen und mit der Energie aus den luftgekühlten Lithium-Polymer-Batterien mit einer Kapazität von 30 kWh eine Reichweite von 100 bis 150 Kilometern ermöglichen. Den Ladezyklus für die Batterien gibt Haidlmair mit bis zu acht Stunden an. Batterieladezugänge finden sich an der Front und dem Heck. Durch die einzeln angesteuerten Motoren lassen sich Systeme wie ABS, ESP und ASR sowie eine Rekuparation und elektrische Bremsunterstüzung realisieren. Der Prototyp tritt aber noch ohne Assistenzsysteme an.

Chassis des Hai E3 aus Aluminium-Verbundbauweise

Als konzeptionelle Basis dient dem in nur neun Monaten entwickelten Hai E3 ein Leichtbauchassis aus Aluminium-Verbundbauweise, das stark an den Unterbau des Lotus Elise erinnert. Auch optisch eifert der von Hans A. Muth gezeichnete und mitentwickelte Hai E3 dem Briten nach, wobei das Heck mit seinen vier runden Rückleuchten durchaus von Ferrari inspiriert sein dürfte. Den Einstieg gewähren nach oben öffnende Türen, die Dachhälften sind herausnehmbar. Ein Kofferraum mit 180 Liter Volumen sichert die Alltagstauglichkeit.

Nach seiner Premiere auf der eCarTec in München will Haidlmair den Hai E3 zusammen mit noch zu findenden Entwicklungspartnern und Investoren zur Serienreife bringen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige