Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Hamann Nervudo auf der IAA

Aventador dynamisch nachgearbeitet

Hamann, Lamborghini Aventador, Tuner Foto: Stefan Baldauf / Robert Kah 20 Bilder

Tuner Hamann aus Laupheim bei Ulm hat auf der IAA den Nervudo auf Basis des Lamborghini Aventador vorgestellt. Der Stier trägt im Hamann-Trimm mehr Leistung und eine verschärfte Optik.

13.09.2013 Uli Baumann

Der Supersportler Lamborghini Aventador ist bei Tunern ein beliebtes Veredelungsobjekt. Mit dem Nervudo reiht sich auch Tuner Hamann in Riege derer ein, die den Stier noch einzigartiger und noch schneller machen möchten.

Aerodynamikkit für den Aventador

Hamann rüstet den Lamborghini Aventador mit einer neuen Frontschürze aus, die dem Stier spitzere Hörner und einen zweistufigen Frontspoiler beschert. Die Flanken werten neue Schwellerverkleidungen auf. Am Heck montiert Hamann einen großen, feststehenden Heckspoiler, eine Sportauspuffanlage sowie einen neu geformten Diffusor. Über dem V12-Motor macht sich eine neue Motorabdeckung breit, die von einem Luftsammler gekrönt wird.

In die Radhäuser packt Hamann hauseigene Leichtmetallfelgen mit 20 Zoll-Durchmesser an der Vorderachse und 21 Zoll-Durchmeser an der Hinterhand.

Zweifarbige Sportsitze, ein Alcantara-Sportlenkrad und zahlreiche Carbonapplikationen werten den Innenraum des Hamann Nervudo auf.

Eine Aufwertung erfuhr auch der 6,5-Liter Große V12-Motor. Mit einer angepassten Motorsteuerung soll die Leistung um 60 auf 760 PS steigen, das maximale Drehmoment legt um 45 Nm auf 735 Nm zu. Fahrleistungsdaten wurden nicht genannt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk