Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Hamann Range Rover Sport

Der Eroberer

Foto: Hamann 11 Bilder

Hamann stellt auf der IAA in Frankfurt eine neue Wide-Body-Version des Range Rover Sport vor. Allerdings bleibt es nicht nur bei Modifikationen an der Außenhülle - unter der Haube des "Conquerors" wird die Leistung per Motortuning erhöht.

09.08.2007 Powered by

Sowohl beim 2,7 Liter-V6-Diesel als auch beim 4,4 Liter-V8 optimiert der Laupheimer Tuner die Kennfelder. Durch die Umprogrammierung der Serien-Motronic soll der Diesel dann 225 PS leisten, das Drehmoment wird auf 510 Newtonmeter angehoben. Dem 4,4 Liter-V8-Motor entlockt Hamann 323 PS und 450 Nm (Serie: 299 PS und 425 Nm). In Kombination mit einem Sportkit sollen beim V8-Kompressor sogar 475 PS und ein maximales Drehmoment von 610 Nm statt den serienmäßigen 390 PS / 550 Nm herausgeholt werden können. Hier kommen dann zusätzlich Sportfächerkrümmer, Sportmetallkatalysatoren und ein Sportendschalldämpfer zum Einsatz.

Ansonsten sind die üblichen Anbauteile verbaut: eine sportlichere Frontschürze inklusive zweier Fernscheinwerfer und Nebelscheinwerfer, Seitenbeplankungen, Kotflügelverbreiterungen, Heckschürze, ein Dachspoiler sowie Lufteinlassblenden aus Karbon.

Mächtige 23-Zöller und Sportbremsen

Ins Breitbauformat passen zudem die 23 Zoll großen Felgen im Y-Speichendesign, auf die Pneus der Größe 315/25 aufgezogen sind. Weitere Leichtmetallfellgen sind in den Größen 20 bis 22 Zoll erhältlich.

Für eine angemessene, sichere Verzögerung ist eine Sportbremsanlage an der Vorderachse installiert. Sie besteht aus zwei geschlitzten und innenbelüfteten Bremsscheiben der Dimension 380x34 Millimeter, zwei Achtkolben-Festsätteln in rot sowie Spezial-Bremsbelägen und Stahlflex-Bremsleitungen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk