Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Hamburg startet Restzeitampel

Foto: Hamburg

Hamburg hat in einem Pilotprojekt jetzt die erste Restzeitampel für Autos in Betrieb genommen. Eine entsprechende Fußgängerampel haben die Hanseaten schon seit geraumer Zeit in Betrieb.

12.10.2006

Die Ampelanlage am Ballindamm in der Hamburger Innenstadt umfasst neben den Lichtsignalen auch Digitaluhren, die Autofahrern anzeigen, wie viele Sekunden es noch bis zum Umspringen auf Grün dauert, meldet das Nachrichtenmagazin "Spiegel".

Die Baubehörde der Hansestadt verspricht sich davon einen besseren Verkehrsfluss. Die Autofahrer könnten rechtzeitig den ersten Gang einlegen und schneller als bisher anfahren, sagte eine Sprecherin heute. So könnten bei unveränderter Länge der Grünphase mehr Autos die Kreuzung überqueren als bisher.

Zwei Restzeitampeln für Fußgänger sind in Hamburg schon seit längerem in Betrieb. Nach Behördenangaben sollen diese Anlagen verhindern, dass Fußgänger bei Rot loslaufen. Die noch verbleibende Wartezeit könne besser eingeschätzt werden.

Laut Baubehörde sind Restzeitampeln nur unwesentlich teurer als die bisherigen Anlagen. Die Idee stammt aus Asien, wo der Hamburger Bausenator Michael Freytag (CDU) auf die Restzeitampeln aufmerksam geworden war.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige