Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Heftvorschau Motor Klassik 05/2016

Mercedes 300 SL gegen Alfa Romeo Spider

05/2016 - Heftvorschau Motor Klassik Foto: Motor Klassik 28 Bilder

Frühlingsgefühle? Dann wird es Zeit für ein Cabrio! Vom Mercedes SL für 15.000 Euro bis zum Porsche 911 Targa für 50.000 Euro. Außerdem: Englischer Adel, Aston Martin DB7 und Jaguar XK8. Das deutsche Duell der Superlative: Mercedes C 111 versus BMW M1. All das und noch viel mehr gibt es ab dem 13. April 2016 in der neuen Motor Klassik zu lesen.

12.04.2016 Clemens Hirschfeld Powered by

Liebe Leser,

jüngere Automobile, insbesondere solche mit edlem Stammbaum, sind längst im Visier vorausschauender Sammler angelangt. Und wann werden Sie aktiv?

Zu den großen, sich meist als Illusion erweisenden Vorstellungen eines jeden Chefredakteurs gehört der Glaube, der geneigte Leser werde das Blatt ordentlich von vorne nach hinten lesen und damit das wohlformulierte Editorial zuerst. Tatsächlich ist es oft genau umgekehrt. Wenn Sie auch zu dieser statistisch offenbar größeren Gruppe gehören, dann haben Sie in dieser Ausgabe nach der Vorschau zunächst die Leserfotos betrachtet und anschließend den Vergleich zwischen Aston Martin DB7 und Jaguar XK8 entdeckt. Und sich vielleicht gewundert: Sind die beiden Briten nicht ein wenig jung – jedenfalls für Motor Klassik?

05/2016 - Heftvorschau Motor KlassikFoto: Motor Klassik
Große Versuchung: Aston Martin DB7 gibt es ab 25.000 Euro, Jaguar XK8 ab 10.000 Euro.

Jung sind sie, keine Frage: Der Aston Martin ist bestenfalls 22, vielleicht aber auch nur süße 17. Der Jaguar wiederum ist maximal 20, schlimmstenfalls erst zehn. Zu jung für Motor Klassik? Schauen wir kurz in unsere eigene Geschichte: 1986, vor 30 Jahren, gab es in Motor Klassik einen Alfa Giulia (gebaut bis 1978), einen Citroën SM (bis 1975) und einen MG Midget (bis 1979). Nicht zu vergessen der Fahrbericht eines damals aktuellen Morgan Plus 8.

Jetzt kaufen und zum Klassiker reifen lassen

Sicherlich benötigen Fahrzeuge heute deutlich länger als früher, um von der Umwelt als erhaltenswerte Klassiker angesehen zu werden. Meist hat man sie bis dahin allerdings vergessen - plötzlich tauchen sie auf Messen und Börsen auf, zunächst in homöopathischen Dosen. Bis man aber realisiert hat, was für ein großartiges, geradezu epochales Auto das doch war, sind die guten Stücke längst in Sammlerhand und die angebotenen viel zu teuer. Mit leiser Selbstironie addiert man sie zur Liste der Automobile, die man eigentlich hätte kaufen sollen, als sie günstig waren.

Ich kann deshalb nur raten: Wenn Ihr Herz für ein bestimmtes, aber noch recht junges Auto schlägt, dann kaufen Sie es rechtzeitig. Nutzen Sie die Gelegenheit, einen künftigen Klassiker in gutem Zustand aus erster Hand mit wenig Kilometern zu erwerben und zum Klassiker reifen zu lassen. Das gilt insbesondere für sogenannte Brot-und-Butter-Autos: Während bei einem Aston Martin oder Jaguar der Übergang vom Gebrauchtwagen zum Klassiker rasch und fließend geschieht, dauert dies bei volkstümlichen Typen oft so lange, bis keiner mehr übrig ist. Und dann wundert man sich.

Ich treffe jetzt einen Kollegen von der Schwesterzeitschrift MOTORRAD. Der gute Mann möchte sich ein Jaguar XK8 Cabrio zulegen und braucht Beratung. "Ich habe vor 20 Jahren keinen Citroën DS gekauft und es später bereut; vor zehn Jahren habe ich keinen Mercedes W 111 gekauft und mich dann geärgert", sagt er und fügt hinzu: "Jetzt hole ich mir einen XK8, damit ich in zehn Jahren nicht wieder dastehe wie ein Idiot."

In diesem Sinne, herzlichst Ihr

H.-J. Götzl

Titelthema

Endlich wieder offen - Alfa Romeo Spider 2000 und Mercedes 300 SL, R 107, mit Kaufberatungen

Fahrberichte

Duell der Giganten - BMW M1 und Mercedes C 111

Auf die sanfte Tour - Opel Rekord C 1900 L Coupé mit Kaufberatung

Der stille Star - Ferrari 250 GT Boano

Jaguar oder lieber Aston Martin? - Jaguar XK8 und Aston Martin DB7 mit Kaufberatungen

Hausstrecke: Das Tor zur Schweiz. Basel-Landschaft im Monteverdi

Magazin

"Ich habe ein Faible für Autos, mit denen ich aufgewachsen bin": Interview mit Christian Boucke, Chef von Mercedes-Benz Classic

Frühlings-Gefühle - Cabrio-Kauf beim Oldtimer-Händler

Brauche kein Dach! - Essay über die Lust am Cabrio

Vor der großen Tour - So machen Sie Ihren Klassiker urlaubsfit

Die Käfer-Weiter-Entwickler: VW-Spezialist Georg Memminger und Sohn

Technik

Vom Blender zum Show-Car - Restaurierung: VW-Bus T1

4x4-Spaß für kleines Geld? - Service-Station Lada Niva 1.7i

Sport

Meilensteine des Motorsports: Ayrton Senna in Monaco A Star was born

Das Ewy-Prinzip - Der Rallye-Mercedes von Ewy Rosqvist

Autos im Heft

  • Alfa Romeo Spider Duetto
  • Alfa Romeo Spider 2000
  • Aston Martin DB7
  • Austin-Healey Sprite Mk. I
  • BMW 320i Cabriolet
  • BMW M1
  • Daimler Double Six
  • Ferrari 250 GT Boano
  • Jaguar XK8
  • Lada Niva
  • Mercedes 300 SL,
  • Mercedes 300 SL -24
  • Mercedes C 111
  • Mercedes 220 SE, W 111
  • Monteverdi Berlinetta
  • Opel Rekord C Coupé
  • Porsche 911 SC Targa
  • VW-Bus T1
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige