6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neues Heft von sport auto, Ausgabe 7/2017

Bestzeit für Porsche 911 GT3 auf der Nordschleife?

sport auto 7/2017 Foto: sport auto 31 Bilder

Das neue sport auto 7/2017 ist ab Freitag, 9. Juni 2017, erhältlich. Die Themen auf 148 Seiten: Der neue Porsche 911 GT3 braust heran zum Supertest. Im Duell der Power-Cabrios treffen sich AMG GT C und 911 Turbo + weitere Tests & Motorsport.

08.06.2017 sport auto 1 Kommentar Powered by

+++ Hier können Sie die neue sport auto 7/2017 bestellen +++

Die Turnschuhe sind leicht abgewetzt, die Levi’s-Jeans ist verwaschen, der Cowboyhut auch nicht mehr der letzte Schrei. Nur ein Zeichen imperialer Macht ist sichtbar, die Armbinde mit der Aufschrift „Pitwall“. Wer beim 24h-Rennen am Nürburgring Jim Glickenhaus sucht, muss sich auf die Reitermütze konzentrieren – sonst würde der stämmige Ami vermutlich als Fan durchgehen. Und genau das ist er eigentlich auch: ein Fan, aber ein sehr reicher. Sein Vermögen wird auf ein paar Milliarden Dollar taxiert.

Glickenhaus findet keinen starken Partner

Jim Glickenhaus zeigt den Reichtum nicht, er lässt ihn auch nicht spüren. Er ist ein Autonarr, liebt und verehrt die GT-Historie der 60er-Jahre, als man noch mit dem Straßenauto zur Rennstrecke reiste, die Nummernschilder abnahm, Slicks aufzog, die Glasscheinwerfer mit Klebeband abdeckte – und Rennen fuhr. Und danach wieder nach Hause – so wie mit den alten irrwitzigen Ferrari 250 GT SWB.

Glickenhaus hat die ultimative und moderne Neuinterpretation dieser Idee gebaut, was wohl ein paar schlappe Millionen gekostet haben dürfte. Das Auto hört auf den Namen SCG003 und schippert per Sonderzulassung seit Jahren beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring mit. In diesem Jahr stand das Auto auf der Pole – dem Erbauer stand das Entzücken ins Gesicht geschrieben.

24h-Rennen Nürburgring 2017 - Nordschleife - Startnummer 704 - SCG SCG003C - Traum Motorsport - Klasse SP-X Foto: Stefan Baldauf / Guido ten Brink
Stand beim 24h-Rennen Nürburgring 2017 auf Pole: Glickenhaus SCG003 von Traum Motorsport.

Zu gerne würde er zusammen mit einem Hersteller eine reguläre Straßenversion des SCG003 auflegen, das Muletto hat er gebaut, es heißt Stradale, aber einen starken Hersteller hat er leider nicht gefunden.

Der Traum vom Le Mans-Start

Das ist schade, denn das Konzept ist einmalig: Design und Technik des Autos lehnen sich an den Prototypensport in Le Mans an – die LMP1- und LMP2-Autos standen Pate für den wüsten SCG003.

Von so einem Auto, das sich im Grundkonzept ultraeng an den Spitzensport schmiegt, habe ich als Fan immer geträumt. Kein Autohersteller hat so etwas im 21. Jahrhundert je so umgesetzt – dabei könnte man für überschaubares Geld bei Glickenhaus einsteigen. Doch entweder sind die Autobosse alle zu eitel oder einfach nur blind.

Jetzt will Jim Glickenhaus den Stradale auf eigene Faust bauen, drei Exemplare sind geplant. Der Amerikaner hofft immer noch, dass ein Hersteller auf den Zug aufspringt. Dann würde er das Auto in der GTE-Klasse homologieren – und in Le Mans an den Start bringen, auf eigene Kosten.

Sein Rennteam am Ring heißt Traum Motorsport. Binde deinen Karren an einen Stern – steht bei Leonardo da Vinci. Ich wünsche Glickenhaus viel Glück dabei!

Viel Spaß beim Lesen unserer neuen Ausgabe,

Ihr Marcus Schurig

Themen in sport auto 7/2017

Tests & Fahrberichte

  • Porsche 911 GT3 im Supertest: Kein Downsizing, keine Turbos – aber Vierliter-Sauger und bis zu 9.000/min!
  • Power-Cabrios: Mercedes-AMG GT C Roadster gegen Porsche 911 Turbo Cabrio im Vergleich
  • Der Über-Elfer: Porsche 911 GT2 RS mit über 650 Turbo-PS und Hinterradantrieb
  • Audi RS 3 Limousine: Mit Aluminium-Fünfzylinder, Leistungsplus und überarbeitetem Allrad im ersten Test
  • M GmbH auf neuen Wegen: Fahrbericht des nächsten BMW M5 mit abschaltbarem Allradantrieb
  • GTI-Konkurrent von Hyundai: Der i30 N bringt frischen Wind in die heiß umkämpfte Kompaktklasse
  • Sportliche Diesel im Vergleich: Audi A3 2.0 TDI Quattro gegen BMW 120d und Mini Clubman Cooper SD
  • Generationentreffen: Was unterscheidet den neuen Honda Civic Type R von seinem Vorgänger?
  • Mut zur Mitte: BMW platziert den M4 CS zwischen dem Basismodell und dem M4 GTS. Erste Fahreindrücke

Reportage & Ratgeber

  • sport auto High Performance Days: Vorbericht zum Spektakel des Jahres in Hockenheim
  • Fahrersichtung: Über den Rennsimulator ins echte Cockpit am Bilster Berg
  • Gebrauchte Sportwagen: Porsche Boxster S sowie der Cayman vom Typ 981 im Gebrauchtwagencheck
  • sport auto AWARD 2017: Wählen Sie die sportlichsten Autos – und gewinnen Sie einen Dodge Challenger!

Motorsport

  • Rallye-Weltmeisterschaft: Detaillierte Analyse des sechsten WM-Laufs in Portugal
  • Rallye- und Rallycross-WM: Wie steht es um die TV-Vermarktung dieser beliebten Weltmeisterschaften?
  • Kommentar Marcus Schurig über die Regeländerungen für die GT3-Fahrzeuge auf der Nordschleife
  • Tracktest: Wir fuhren das GT-Weltmeisterauto Aston Martin Vantage GTE aus der Sportwagen-WM
  • Formel 1 und IndyCar: Wir verfolgten Button beim F1-Comeback in Monaco und Alonso beim Indy-500-Debüt
  • Sportwagen-WM: Steht die LMP1-Topklasse mit Hybridpower vor dem Aus? Analyse der aktuellen Lage
  • 24h-Rennen Nürburgring: Christian Gebhardt über seinen 24h-Renneinsatz im Hyundai i30 N
  • 24h-Rennen Nürburgring: Die große 24h-Rennanalyse der GT3-Topautos am Nürburgring

Autos in Heft 7/2017 von sport auto

  • Audi A3 2.0 TDI Quattro
  • Audi RS 3 Limousine
  • Bentley Continental 24
  • BMW 120d
  • BMW M4 CS
  • BMW M5
  • BMW M8
  • Honda Civic Type R (2017)
  • Honda Civic Type R (2016)
  • Hyundai i30 N
  • Jaguar XE Project 8
  • Lotus Elise Cup 250
  • Mercedes-AMG GT C Roadster
  • Mini Clubman Cooper SD
  • Porsche 911 GT2 RS
  • Porsche 911 GT3
  • Porsche 911 Turbo Cabrio
  • Porsche Boxster S (981)
  • Porsche Cayman (981c)
  • Renault Mégane R.S.

sport auto als digitale Ausgabe

Die sport auto 7/2017 ist auch als digitale Ausgabe erhältlich. Die Einzelausgabe kostet 3,99 EUR und wird 1 Tag vor Erscheinen der Print-Ausgabe angeboten. Abos in Kombination mit Print (aber auch rein digital) sind ebenfalls möglich: www.sportauto-abo.de/digitalabo/

Unser Heft können Sie hier online bestellen.

Neuester Kommentar

Endlich mal wieder ein Porsche im Supertest.
Die kommen ja eh viel zu wenig im Heft vor. Vielleicht solltet Ihr demnächst auch mal testen, ob sich ein gelber Porsche 911 anders als grüner Porsche 911 fährt. Das gleiche dann bitte auch für den Cayman und den Boxster.
Nicht dass wir hier noch zu wenig Porsche in einer Ausgabe haben.

generalbannon 9. Juni 2017, 12:47 Uhr
Neues Heft
Neues Heft sport auto, sport auto 10/2017, Heftvorschau
Heft 10 / 2017 15. September 2017 148 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 4,50 € kaufen Artikel einzeln kaufen