Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Hertz baut ab

Foto: Hertz

Die amerikanische Mietwagenfirma Hertz Global Holdings Inc. will 1.350 Stellen in den USA, Kanada, Puerto Rico, Brasilien, Australien und Neuseeland streichen. Dies hat die Gesellschaft am Mittwoch (28.2.) nach Börsenschluss bekannt gegeben.

01.03.2007

Hertz verspricht sich Kostenersparnisse von jährlich 125 Millionen Dollar (95 Mio. Euro).

Hertz hatte bereits im Januar 200 Mitarbeitern in der Konzernzentrale in Park Ridge (US-Bundesstaat New Jersey) und in einem US-Dienstleistungszentrum den Laufpass gegeben.

Es sollen weitere leistungssteigernde Maßnahmen während des ganzen Jahres in den USA, Europa und anderen Auslandsmärkten folgen, betonte Konzernchef Mark P. Frissora. Das Unternehmen gab die Zahl seiner Mitarbeiter nicht bekannt. Hertz hatte jedoch nach Angaben der US-Wirtschaftsagentur "Bloomberg" Ende September 31.900 Beschäftigte.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden