Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Highlights der Klassikwelt Bodensee

Boote, Flieger, Muscle-Cars

Klassikwelt Bodensee Foto: Klassikwelt Bodensee 15 Bilder

Der einzigartige Mix mit Klassikern der drei Elementen und einem bunten Rahmenprogramm machen bereits die vierte Klassikwelt Bodensee (2. bis 5. Juni) zu einem Saison-Highlight.

27.05.2011 Powered by

Auf der Klassikwelt Bodensee kommen Freunde von klassischen Automobilen, Booten und Flugzeugen voll auf ihre Kosten. Wir präsentieren die Highlights der Messe in Friedrichshafen.

 

 

Klassikerparade von Motor Klassik und Boxenstop-Messerundkurs

Am 4. Juni 2011 sollten Besucher unbedingt bis nach Toresschluss auf dem Messegelände verharren, denn ab 18.45 Uhr rollt die große Klassikerparade von Motor Klassik los. Klassische Autos und Motorräder bilden einen Corso, der über die neue Messemeile mit 1,6 Kilometern Länge führt.

An jedem Tag gibt es die Demonstrationfahrten auf dem Boxenstop-Messerundkurs zu sehen. Schon ab Messebeginn um jeweils 10.00 Uhr wird im Fahrerlager in Halle A6 eine technische Fahrzeugabnahme durchgeführt. Von hier aus starten die Autos und Motorräder dann auf den Messekurs, auf dem außerdem die Elektrofahrzeuge der „the electric avenue-expo“ zu sehen sein werden.

Die Sonderschauen - vom Dampfmobil bis zum Muscle-Car

Nicht weniger als sieben Sonderschauen finden sich im Programm der Klassikwelt Bodensee 2011. Die Parade der Dampfmobile zeigt Dampffahrzeuge aus der Zeit um 1900. Dass es damals keineswegs langsam zuging, beweist der Stanley Rocket, der 1906 mehr als 200 km/h schnell war. 

Um die schiere Schönheit von Automobilen geht es in der beliebten Sonderausstellung "Belle Epoque", die die faszinierendsten Luxusautomobile der 1920er- und 1930er-Jahre zeigt. Dass Schönheit unterschiedlich gesehen wird, ist nur wenige Meter weiter zu erkennen. Die Sonderschau American Classics hat die heißesten Autos der amerikanischen Automobilgeschichte zusammengetragen. Inklusive mächtiger Heckflossen, hubraumstarker V8-Motoren und vielen Ständen im American Diner-Style. 

Auf Hochglanz poliertes Holz gibt es im Eingangsbereich des Foyer West zu sehen. Hier wartet die Sonderschau "Klassische Motorboote" mit zahlreichen RIVA-Booten und anderen maritimen Klassikern auf. In Halle 4 präsentieren regionale Künstler ihre Werke, ob in Öl gemalte Bilder oder Fotografien, hier gibt es subjektive Standpunkte zu den Themen Mobilität zu Lande, zu Wasser und in der Luft zu sehen, die zum Sinnieren und Genießen anregen.

Zweiradfahrer sollten sich viel Zeit für den Besuch der Messehalle B4 einplanen. Hier gibt es zahlreiche Juwelen der Motorradhistorie zu bestaunen. Dagegen finden Flugzeugfans in Halle A3 die Objekte ihrer Begierde.

Mit Tante Ju in die Luft

Am spektakulärsten sind sicherlich die Airshows, die täglich zwischen 14.30 und 15.15 Uhr stattfinden. Gestartet wird auf dem Flugplatz in unmittelbarer Nachbarschaft zum Messegelände. Hier führen die Flying Bulls mit einer Lockheed P-38 Lightning und der legendären Klappflügel-Corsair F4U spektakuläre Manöver vor. Insgesamt werden mehr als 30 klassische Flugzeuge in Friedrichshafen zu sehen sein. Natürlich auch Tante JU, eine Junkers JU52, mit der Rundflüge angeboten werden, mehrere Cessna-Kleinflugzeuge und Miss Goosebay T-6. Der älteste Flieger stammt aus dem Jahr 1929, der jüngste wurde 1996 gebaut.

950 PS bei 62/min und Flower-Power-Party auf der MS Lindau

Auf's Wasser können Besucher stilecht im Königlich Württembergischen Dampfschiff Hohentwiel gehen. Das 56.84 Meter lange Schiff bietet 700 Personen Platz und wird von einer Heißdampf-Verbunddampfmaschine mit einer Leistung von bis zu 950 PS angetrieben. Autokenner mögen sich die Augen reiben, doch diese Leistung wird bei beruhigenden 62/min erreicht.

Wer schnellere Beats lieber hat, sollte sich die Flower-Power-Nacht am 3. Juni nicht entgehen lassen, wenn sich die MS Lindau zum schwimmenden Party-Boot verwandelt. Um 20.00 Uhr sticht die MS Lindau vom Hafen Friedrichshafen aus in See. Alle Gäste, die sich im Stil der Flower-Power-Zeit kleiden bekommen einen Gratis-Drink. 

Adresse und Ansprechpartner

Messe Friedrichshafen GmbH
Neue Messe 1
88046 Friedrichshafen
Telefon: +49 7541 708-404  und +49 7541 708-405
Telefax: +49 7541 708-110
www.klassikwelt-bodensee.de

Öffnungzeiten der Klassikwelt Bodensee 2011

Die Klassikwelt Bodensee ist vom 02. bis 05. Juni 2011 jeweils von zehn bis 18 Uhr geöffnet.

Eintrittspreise

- Tageskarte: 14 Euro
- Ermäßigte Tageskarte: zwölf Euro
- Kinder bis sechs Jahre: kostenlos
- Zwei-Tageskarte: 22 Euro
- Familienkarte (Eltern mit allen Kindern): 30 Euro
- Parkplatz: vier Euro (ganzer Tag), Samstag ab 17.00 Uhr kostenlos

Hier geht es zum Online-Ticketshop.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk