Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Hockenheim Historic 2011

BOSS GP - Feel the Power

BOSS GP Foto: BOSS GP 16 Bilder

Bei den Hockenheim Historic (15. - 17.04.) wird auch der BOSS GP ausgefahren - eine der schnellsten, lautesten und spektakulärsten Rennserien.

06.04.2011 Powered by

Die Bezeichnung ‚BOSS’ steht für Big Open Single Seater, was so viel bedeutet wie, zugelassen nur für die großen und wirklich PS - starken Formelrennfahrzeuge, von den legendären 80er und 90er Jahren bis hin zum aktuellen Renngeschehen.

Die heftigsten Rennwagen aus vier Jahrzehnten

Nur hier gibt es für den Motorsportfan die seltene und somit sehr exklusive Möglichkeit an diese spektakulären Fahrzeuge einmal ganz hautnah und in geballter Form heranzukommen und diese auch noch im richtigen Renneinsatz und um Meisterschaftspunkte kämpfend auf den Rennstrecken zu erleben. Wo sonst kann man einen Formel 1-Jaguar und die derzeit weltweit einzigen noch im Renneinsatz befindlichen Panoz Champcar aus der leider nicht mehr existierenden spektakulären US Rennserie zusammen auf einer Rennstrecke erleben, sich mit einem Original Benetton von Michael Schumacher fotografieren lassen, legendäre F1 unter anderem von Arrows, Jordan und Tyrrell bestaunen, selbst ein Formel 1 Ferrari mischte schon kräftig bei den Rennen mit, dazu die Boliden aus der GP2 Rennserie welche die unmittelbare Vorstufe zur Formel 1 darstellen, nicht zu vergessen die nicht minder pfeilschnellen und hochmodernen Fahrzeuge der Renault und Nissan Worldseries sowie der Formel 3000 oder eben einfach nur den Teams bei deren Startvorbereitungen zuzusehen und vor allem dem unvergleichlichen Sound der Motoren zuzuhören!

Alles ist erlaubt

Die Performance dieser Boliden ist nach wie vor absolut atemberaubend, die fliegenden Starts extrem laut, die Rennen schnell, furios und gewiss auch ein Stück nostalgisch. Neben den Formel 1 Boliden bis zum Baujahr 2006, ist die "BOSS GP"-Rennserie auch für Champcar, Indycar, GP2, Renault- und Nissan Worldseries, Formel Nippon und Formel 3000/5000 Fahrzeuge aller Jahrgänge offen. Unterteilt wird in 3 Klassen, in der "Open"-Klasse treten die Formel 1 Boliden der Baujahre 1990 bis 2006 an, ein Hubraumlimit für die Motoren gibt es nicht - "anything goes - alles geht", jegliche Modifikationen an den Fahrzeugen sind erlaubt.

In der "Formula"-Klasse starten die Rennwagen aus den Kategorien GP2, Champcar und Indycar ab dem Baujahr 1990 und danach, keine Begrenzung des Baujahres nach oben das Hubraumlimit der Motoren ist auf vier Liter festgelegt, auch hier sindFahrzeugmodifikationen erlaubt.

Die "Masters"-Klasse beherbergt alle F1 und Indycar Fahrzeuge gebaut vor 1990, desweiteren alle Formel 3000/5000, Formel Nippon, sowie die Fahrzeuge der Renault und Nissan V6 Worldseries, das Motorenlimit ist für diese Klasse auf 3.5l festgesetzt (Ausnahme Formel 5000), Modifikationen an den Fahrzeugen sind hier ebenfalls erlaubt.

Eine Symphonie für Motorsportfans aus Acht, Zehn- und Zwölfzylindern

Der kernige 8-Zylinder Sound der GP2's, Champcar, Indycar und Formel 3000 Boliden, die nicht minder aufregend klingenden 6-Zylinder Aggregate der Renault und Nissan Worldseries Fahrzeuge und natürlich die atemberaubenden und unvergleichlich hochdrehenden Acht-, Zehn- und Zwölfzylinder-Triebwerke der Formel 1 "schreien" hier im wahrsten Sinne des Wortes gemeinsam um die Wette. Dazu kommen die Fahrzeuge der Turbo-Ära, welche den unvergesslich fauchenden Sound auf die Rennstrecken zurück bringen und damit zusammen actiongeladenen, ultraschnellen und stimmgewaltigen Motorsport vom Feinsten bieten.

Für 2011 stehen 7 hochklassige Veranstaltungen mit insgesamt 14 Rennläufen auf dem Programm, gefahren wird unter anderem auf solch bekannten und legendären Rennstrecken wie Monza, Spa-Francorchamps, Zandvoort und Donington. Der neugestaltete Red-Bull-Ring in Österreich (ehemals A1-Ring) wird zum ersten Mal Schauplatz eines Rennens dieser Serie sein. Hockenheim an diesem Wochenende bildet den von vielen Anhängern dieser Rennserie langerwarteten Auftakt in die neue Saison. Seien wir gespannt auf das was uns erwartet und genießen wir ganz einfach den unvergleichlichen Sound und Speed dieser faszinierenden Fahrzeuge. Renntermine, Rennberichte, Ergebnisse, Videos und mehr sind zu finden auf der offiziellen Webseite: www.bossgp.com

Eintrittspreise Hockenheim Historic

  • Freitag: freier Eintritt
  • Samstag: 25,- Euro
  • Sonntag: 25,- Euro
  • Wochenend-Ticket: 35,- Euro
  • Kinder und Jugendliche unter 16 Jahre sowie Rollstuhlfahrer haben freien Eintritt
  • DSK-Mitglieder erhalten eine Ermäßigung von fünf Euro (Tageskarte) bzw. sieben Euro (Wochenendticket)
  • Personen mit einer Behinderung (mind. 50% GdB) und deren Begleitpersonen (" B" im Behindertenausweis) erhalten eine Ermäßigung in Höhe von 50%

Für Markenclub--Mitglieder ist das Club-Ticket gedacht. Es berechtigt zum Parken auf Sonderparkplätzen und beinhaltet ein programmheft, einen Pin und einen Aufkleber sowie geführte Fahrmöglichkeiten über die Formel 1-Strecke in den Mittagspausen.

  • Fahrer Club-Wochenend-Ticket: 40,- Euro
  • Fahrer Club-Tagesticket: 25,- Euro
  • Beifahrer-Wochenend-Ticket: 30,- Euro
  • Beifahrer-Tagesticket: 20,- Euro
Mehr Informationen auf www.hockenheim-historic.de

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige