Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Hören

"Krass!"

Foto: Fotostudio MPS

Es gibt Buchtitel, die liegen komplett neben der Spur. Dieser nicht. "Krass" ist noch milde ausgedrückt für das Erwachsenwerden von Augusten Burroghs, umzingelt von Irren und Egozentrikern. Nun gibt es das Buch auch zum Hören.

03.12.2006

Augusten Burroghs hat viel (vor allem merkwürdiges) erlebt,  und weil er nun auch noch ein Schreiber von hohen Gnaden ist, war´s eigentlich kein großes Wunder, dass seine Biografie, als sie 2000 an den US-Markt kam, zur Sensation der Saison geriet.

Die Ausgangsbasis weist den Weg: Vater ein gefühlsverrotteter, alkoholkranker Mathematikprofessor, Mutter eine hysterische Lyrikerin, dazwischen irrt Augusten herum und sucht seinen Platz in einer egomanischen Gesellschaft, die keinen Platz für ihn hat. Burroghs beschreibt dies in resigniert-ironischem-schrägen Tonfall, in dem es von Sätzen wie diesem wimmelt: "Agnes war wie ein alter Cadillac, der reif ist für den Schrottplatz, aber immer noch problemlos anspringt, wenn man ihn startet." 

Das mündet in ein furioses Stück Leben, das zwischen Tragik, Skurrilität und reinem Irrsinn angesiedelt ist. Das jetzt im hörverlag produzierte Hörbuch wird von August Diehl gelesen, Jungstar der deutschen Theaterszene. Das Resultat ist echt Krass!

"Krass!" von Augusten Burroghs, der hörverlag  4 CD, Laufzeit 298 Minuten

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden