6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Holden HSV GTSR W1

Abschied mit 644-PS-Kracher

Holden HSV GTSR W1 Foto: Holden 19 Bilder

Ende 2017 endet bei Holden in Australien die Produktion eigener Fahrzeuge. Um einen krönenden Abschlusspunkt zu setzen, legt Holden-Werkstuner HSV den HSV GTSR W1 mit 644 PS auf.

01.02.2017 Uli Baumann Powered by

Die GM-Tochter Holden startete einst mit adaptierten Opel-Modellen. In der Mittelklasse waren das anfangs Commodore- und später angepasste Omega-Modelle. Wovon Opel-Fans immer träumten war bei Holden beinahe Standard – V8-Motoren. Und wenn diese bei HSV modifiziert wurden waren es echte Kracher.

Ende 2017 endet bei Holden in Australien die lokale Produktion und damit auch das Angebot eigenständiger Modelle. Die Zukunft liegt in importierten und angepassten Opel-Modellen wie dem Astra oder dem neuen Insignia.

300 km/h schnell, nur 300 werden gebaut

Zum Abschied legt Holden HSV mit dem GTSR W1 nochmal ein echtes Schmuckstück auf – natürlich mit V8-Power. In diesem Fall stammt der 6,2-Liter-Kompressor-V8 aus der alten Corvette ZR1. Der LS9-Achtender bringt es im Holden auf 644 PS und 815 Nm und wird dort mit einem manuellen Sechsgang-Getriebe und natürlich Hinterradantrieb kombiniert. Der knapp über 5 Meter lange GTSR W1 rollt auf 20-Zoll-Felgen mit 265/35er Reifen vorn und 295/30er Pneus an der Hinterachse. Das Fahrwerk wird von einstellbaren Dämpfern im Zaum gehalten. Die Gesamtabstimmung wurde an die neue Peripherie angepasst.

Den Spurt von null auf 100 km/h soll der Holden in 4,2 Sekunden schaffen, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei abgeregelten 250 km/h. Wir die Drossel aber entfernt, so rennt der HSV bis zu 300 km/h schnell. Dann limitiert die kurze Übersetzung weiteren Vortrieb.

Vom GTSR W1 will Holden nur 300 Exemplare exklusiv für Australien und Neuseeland bauen. Der Grundpreis liegt bei umgerechnet rund 121.000 Euro.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft