Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Holden

Neue Kraftprotze für Australien

Foto: Holden

Holden Special Vehicles (HSV), der High-Speed-Ableger der australischen GM-Marke Holden, hat auf der Sydney International Motor Show ein allradgetriebenes Coupé auf Basis des Monaro/Pontiac GTO gezeigt.

28.10.2003

Das produktionsfertige "Coupé4“ holt aus dem bekannten 5,7-Liter-Triebwerk 362 PS und ist für 475 Nm Drehmoment gut. Den Sprint von Null auf 100 km/h soll der Muskelprotz in 6,1 Sekunden absolvieren. Der für die USA in Australien auf Basis des Monaro gebaute Pontiac GTO leistet übrigens nur 350 PS.

Allerdings werden zunächst nur die australischen Kunden in den Genuss des Coupé4 kommen. Dieser wird in einer kleinen Auflage von 200 Exemplaren gebaut - Stückpreis umgerechnet rund 60.000 Euro.

Als zweites Modell hat HSV den Avalanche - eine aggressiv gestaltete Version des Holden Adventra gezeigt. Der fünfsitzige allradgetriebe Kombi ist ebenfalls mit dem Aggregat aus dem Coupé4 bestückt und soll den Sprint von Null auf 100 km/h in 8,2 Sekunden schaffen.
500 Exemplare werden 2004 auf den Markt gebracht, die den luxuriösen europäischen Off-Roadern in Australien unter anderem mit Leichtmetallfelgen, DVD-Entertainmentsystem, Reifendruckkontrolle und Ledersportsitzen die Kundschaft entführen soll.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige