Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Honda-Ausstellung in Speyer

Foto: Honda 8 Bilder

Die Honda-Sonderausstellung im Technik Museum in Speyer wird durch neue Exponate erweitert. Die Themen der Sonderausstellung im 60. Jahr des Firmenbestehens sind "Technologie und Motorsport" sowie "Fortschritt als Herausforderung".

23.10.2007 Powered by

Der Mischkonzern Honda, größter Motorenhersteller der Welt, zeigt einen Querschnitt der Unternehmensgeschichte und –Produkte. Die Rennsport-Ambitionen illustrieren der aktuelle Formel 1-Wagen und die berühmte Rennmaschine RC30, die 1988 auf Anhieb die World Superbike Championship gewann.

Unkonventionelle Autos und Zweiräder

Der S 600 mit seinem bis 8.500/min drehenden Vierzylinder ist einer der ersten in Deutschland erhältlichen Honda und hat mittlerweile eine treue Fangemeinde. Das Gleiche gilt für die Mini-Zweiräder Monkey und Dax, die ebenfalls in der Sonderausstellung zu finden sind. Ebenso ein Schnittmodell des ersten Ovalkolbenmotors, der in der NR750 zum Einsatz kam. Mit dieser technischen Lösung konnten die Honda-Ingenieure acht Ventile und zwei Zündkerzen pro Brennraum unterbringen. Der 32-Ventil-V4 dreht bis 16.000/min und erreicht 125 PS Spitzenleistung. Nur wenige Exemplare entstanden, kein Wunder bei einem Preis von 100.000 Mark (rund 51.129 Euro).

Hybridantrieb im Auto - und in der Schneefräse

Der neuesten Entwicklung zum saubereren Auto trägt Honda mit der Hybridtechnologie Rechnung. Im Technik Museum ist erstmals die komplette Bandbreite der Hybrid-Entwicklung im Hause Honda zu sehen. Angefangen beim Insight aus dem Jahr 1999 bis zum Civic Hybrid, der bei dem 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring teilnahm. Mit einem Durchschnittsverbrauch von rund 14 Litern verbrauchte er dabei weniger als ein Viertel der leistungsstärksten Rennwagen.

Wie breit aufgestellt Honda die Anwendungen der umweltfreundlichen Technik sieht, beweist die weltweit einzige Schneefräse mit Hybridantrieb.

Zweiradsicherheit

Honda verfolgt das Thema Sicherheit bei Zweirädern schon längere Zeit. Zu sehen sind in Speyer das ersten mit Airbag ausgestatteten Serienmotorrad, die Goldwing, und der Honda Riding Trainer, ein Fahrsimulator für Motorradfahrer.

Die Ausstellung ist noch bis zum 31. Dezember zu sehen.

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag: 9 bis 18 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertage: 9 bis 19 Uhr.

Eintrittspreise
Erwachsene: zwölf Euro
Kinder bis 14 Jahre: zehn Euro.

Weitere Informationen auf: http://www.museumspeyer.de/

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige