Jetzt kostenlos herunterladen

In unserer neuen auto motor und sport BOXX stellen wir die besten Tests, Reportagen und Hintergründe zu Sammlungen vor.

Völlig neu aufbereitet mit großen Bilder, tollen Videos, ausführlichen Daten. Ohne Werbung.

Probieren Sie es gleich aus!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Honda Civic ab 2003 mit Brennstoffzelle

Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h und 300 Kilometer Reichweite kommt der seriennahe FCX-V4 herkömmlichen Fahrzeugen schon wesentlich näher.

15.10.2001

Von 2003 an will Honda ein Auto mit Brennstoffzellen-Technologie in Serie produzieren. Das angekündigte Brennstoffzellenfahrzeug FCX-V4 kommt mit seiner Leistung herkömmlichen Serienfahrzeugen wesentlich näher und ist Vorläufer des in zwei Jahren startenden Civic mit Brennstoffzellen-Technik sein.

82 PS sind gut für 140 km/h Spitze
Dafür wurden für den FCX-V4 alle Komponenten der Brennstoffzelle neu entwickelt, auch um kompaktere Abmessungen zu erzielen. Der Viersitzer kommt auf eine Leistung von 60 kW (82 PS) und wiegt 1.740 Kilogramm. Das Drehmoment beträgt 238 Newtonmeter. Im Vergleich zum Vorgänger-Versuchsmodell FCX-V3 wurde die Höchstgeschwindigkeit beim FCX-V4 von 130 km/h auf 140 km/h gesteigert und zudem das Beschleunigungsvermögen verbessert.
300 Kilometer mit einer Tankfüllung
Verbaut wird eine Ballard PEFC-Brennstoffzelle (Basisleistung 78 kW). Die Reichweite wurde von 180 Kilometer auf 300 Kilometer erhöht. Dies macht unter anderem auch ein neu entwickelter Hochdruckwasserstofftank mit einem Druck von 350 atü möglich. Durch die Platzierung der Wasserstofftanks (130 Liter) unter dem Fahrzeugboden im Beifahrerbereich entstand Platz für Gepäck.
Volle Unfallsicherheit gewährleistet
Auch neue Aufprallschutzmaßnahmen fanden beim FCX-V4 Berücksichtigung. Zur Erhöhung der Sicherheit erhielt das Fahrzeug vorne und hinten ausreichende Knautschzonen. Im Innenraum kann der Fahrer mit einem Blick auf die neu gestaltete Digitalanzeige feststellen, wie die Brennstoffzellen und Ultrakondensatoren arbeiten.
Im Alltag bereits erprobt
Honda hat nach eigenen Angaben umfangreiche Tests unter verschiedensten Bedingungen durchgeführt, um die Möglichkeiten der Vermarktung von brennstoffzellenbetriebenen Fahrzeugen zu untersuchen. Ebenso hat der japanische Hersteller am Testprojekt der California Fuel Cell Partnership (CaFCP) teilgenommen, in dessen Rahmen Brennstoffzellenfahrzeuge auf öffentlichen Straßen in den USA getestet wurden. Von November 2000 bis August 2001 legten Hondas Brennstoffzellenfahrzeuge rund 10.000 Testkilometer zurück.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden

© 2017 auto motor und sport, Motor Klassik, sport auto und Auto Straßenverkehr
sind Teil der Motor Presse Stuttgart GmbH & Co.KG