Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Honda CR-V (2017)

So kommt die 5. Generation des Kompakt-SUV

Honda CR-V 2017 US-Modell Foto: Honda 11 Bilder

Honda hat seinen Bestseller-SUV CR-V grundlegend erneuert. Die 5. Generation des CR-V wird etwas höher positioniert. Premiere feiert er zuerst in den USA.

14.10.2016 Uli Baumann Powered by

Soviel gleich vorweg. Die jetzt vorgestellte Version des neuen Honda CR-V ist für den US-Markt vorgesehen. Der europäische CR-V, der 2017 kommen soll, wird sich aber optisch nur in Details sowie in der Motorenplatte vom US-Modell unterscheiden.

Die 5. Generation des Honda CR-V gibt sich dem allgemeinen Wachstumstrend hin. Mit den größeren Abmessungen – der Radstand wird länger – rückt der CR-V ein wenig vom neuen HR-V weg und auf dem US-Markt näher an den Pilot heran. Zudem soll das Größenwachstum mehr Platz im Fond sowie einen größeren Kofferraum mitbringen.

Honda CR-V übernimmt die Civic-Plattform

In Sachen Plattform greift der neue Honda CR-V auf die Basis des neuen Civic zurück. Serienmäßig kommt der SUV als Fronttriebler, Allradantrieb wird es wieder optional geben. Downsizing erfasst den neuen CR-V bei den Motoren. Als Benziner kommt, wie schon im Civic, der neue 1,5-Liter-Turbomotor zum Einsatz. Im US-CR-V leistet dieser 190 PS. Einzige US-Antriebsalternative ist ein 2,4-Liter-Vierzylinder-Saugmotor. Die Kraftübertragung übernimmt in beiden Fällen ein CVT-Getriebe. Für die europäische Variante dürfte der modernisierte 1,6-Liter-Turbodiesel gesetzt sein.

Beim Design bleibt sich der Honda CR-V weitgehend treu. An der Front kommen eine neue Schürze, ein modifizierter Grill sowie neu gezeichnete Scheinwerfer zum Einsatz. An den Flanken fällt die neu gezogene obere Fensterlinie auf, die nun höher in die C-Säule mündet. In der Heckklappe rutscht das Kennzeichen tiefer und die Leuchten verlaufen nun vertikal zweigeteilt bis in die Klappe hinein. Zudem tragen die Seitenschweller nun Chromeinlagen.

Neues Infotainmentangebot und mehr Assistenten

Den Innenraum hat Honda mit neuen, hochwertigeren Materialien ausgestattet. Die Fahreranzeigen wurden um ein TFT-Display angereichert. Ein Update gab es natürlich auch beim Infotainmentangebot. Verfügbar ist ein 7-Zoll-Touchscreen zur Steuerung von Navigation, Audio- und weiteren Systemen. Smartphones werden per Apple Carplay und Android Auto eingebunden. Auch eine Sprachsteuerung ist möglich.

Zu den weiteren Features des neuen Honda CR-V zählen unter anderem eine elektrische Parkbremse, elektrisch einstellbare und beheizbare Sitze sowie zahlreiche USB-Anschlüsse verteilt über die Kabine.

Zum neuen Angebot an Sicherheitssystemen zählen ein Notbremsassistent, ein Kollisionswarner, eine Spurverlassenswarnung, ein Spurhalteassistent, adaptiver Tempomat mit Spurhalte- und Staufolge-Funktion, eine Querverkehrswarnung hinten, ein Fernlicht- und Tot-Winkel-Assistent.

Mit dem Start der 5. Generation organisiert Honda auch doe Produktion des SUV neu. Der kommt jetzt für alle Märkte aus Japan. Bislang wurde das US-Modell in de USA gefertigt.

Anzeige
Honda CR-V 2.0 2WD Comfort, Frontansicht Honda CR-V ab 213 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Honda CR-V Honda Bei Kauf bis zu 25,05% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk