Honda CR-V 12 Bilder Video Zoom

Honda CR-V auf der L.A. Auto Show: Vierte Generation im frischen Design

Honda bringt die vierte Generation des Kompakt-SUV Honda CR-V an den Start. Auf der L.A. Auto Show wurde der neue Crossover erstmals der Öffentlichkeit gezeigt. Schon Mitte Dezember soll er bei den US-Händlern im Showroom stehen.

Honda hat den CR-V renoviert. Der japanische Kompakt-SUV präsentiert sich auf der L.A. Auto Show in einem frischen Styling, mehr Platz im Innenraum, mit neuen sparsameren Motoren und einigen geänderten Ausstattungsfeatures. Damit will Honda sein erfolgreiches SUV-Flaggschiff fit für die Zukunft machen.

Frisches Design außen, mehr Platz innen

Die Front ist nun deutlich aufgeräumter. Der neue Dreistreben-Grill spannt sich breit zwischen den beiden Scheinwerfern. Das Gesicht des Fünfsitzers wirkt nun moderner. Im Profil fällt vor allem das geänderte hintere Seitenfenster auf, das nun spitz zuläuft. Stärker konturierte Seitenschweller sollen den Honda CR-V etwas Dynamik einhauchen.

Am Heck gingen den Designern offenbar die Ideen aus. Die hohen Rückleuchten, die bis zum Dach empor ragen, kennt man schon vom Vorgänger. Das Heckscheibe ist etwas schmaler geworden, was die Sicht nach hinten nicht gerade verbessern dürfte.

Im Innenraum sollen die Passagiere nun etwas mehr Platz bekommen. Die niedrigere Ladekante und die neuen einfacher klappbaren und vollständig versenkbaren Rücksitze sollen den Honda CR-V zum Lademeister machen.

Usermeinung
5
0 Bewertungen
 
5 Sterne
0%
0
4 Sterne
0%
0
3 Sterne
0%
0
2 Sterne
0%
0
1 Sterne
0%
0

Honda CR-V mit sparsameren Motor

Auch unter der Haube hat sich etwas getan. Honda stattet den CR-V mit einem neuen 2,4 Liter Motor mit 185 PS aus, das mit einer Fünfgang-Automatik gekoppelt ist. Mit dem neuen Eco-Assistenten, der den Fahrer mit grünen Signalen am Tacho zum Spritsparen animiert, soll sich der Verbrauch auf 9,0 Liter auf 100 Kilometer für den frontgetriebenen CR-V reduzieren. In der Allradversion verbraucht der SUV 9,4 Liter.

In puncto Sicherheit bietet der Honda CR-V serienmäßig ESP, ABS mit Bremsassistent, spezielle Vorhang-Airbags zum Schutz bei Seitenaufprall. Das spezielle Design der Vordersitze soll zudem die Gefahr von Nackenverletzungen reduzieren. Auch beim Infotainment hat Honda aufgerüstet. Die Bluetooth-Verbindung von Handy und Auto ist nun serienmäßig an Bord, genau wie das Multifuntionsdisplay und die Rückfahrkamera. Als spezielles Feature kann der CR-V dem Fahrer SMS vorlesen.

In den USA wird der neue Honda CR-V bereits Mitte Dezember in den Showrooms stehen. Die europäische Kundschaft muss wohl bis zum Frühjahr 2012 warten.

Tobias Grüner

Foto

Honda

Datum

17. November 2011
5 4 3 2 1 1 5 3
präsentiert von
Kommentare
WGV Versicherungen
Wertvolles
günstig versichert!
Jetzt versichern und bares Geld sparen! Beitragsrechner
Vergleichen und Sprit sparen
Günstig tanken So finden Sie die günstigste Tankstelle

Jetzt vergleichen und Geld sparen!


Hier gibt es
Mehr tanken als kostenlose App
im Appstore herunterladen im Googleplay Store herunterladen
Anzeige
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle Erlkönige +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
  • Ratgeber
In Zusammenarbeit mit