Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Honda

Meilenzähler geht vor

Foto: Foto: Honda

In der USA droht Honda und der Markentochter Acura eine Sammelklage wegen vorlaufenden Meilenzählern.

19.02.2007

Wie die Zeitung "USA Today" am Montag (19.2.) berichtet, habe Honda bestätigte, dass ihre Meilenzähler eine Toleranz von bis zu 3,75 Prozent mehr und maximal ein Prozent weniger aufweisen. Dies liege im Rahmen einer freiwilligen Selbstverpflichtung der Hersteller von maximal vier Prozent Differenz und höchstens vier Meilen je 100 Meilen Unterschied.


Honda Sprecher Chris Martin sagte gegenüber dem Blatt, dass kein Meilenzähler perfekt funktioniert, aber alle Modelle ab 2007 ohne Toleranz justiert werden.

Gericht entscheidet im Sommer

Ein Gericht in Texas entscheidet im Sommer 2007, ob das Angebot von Honda ausreicht, die Laufleistung für den Garantie-Rahmen um fünf Prozent zu erhöhen. Des Weiteren bietet Honda an, die durch die erhöhten Laufleistung entstandenen Kosten zum Beispiel durch Verschleiß zu übernehmen.  

Betroffen sind sechs Millionen Besitzer, der zwischen dem 13. April 2002 und 7. November 2006 in der USA erworbene Fahrzeuge der Marken Honda und Acura. Zusätzlich muss Honda noch für die Kosten wegen zuviel berechneter Nutzung von Leasingfahrzeugen von über sechs Millionen US-Dollar aufkommen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden