Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Honda, Mitsubishi, Nissan und Toyota

Einheitliches Ladegerät für E-Autos

Honda, Mitsubishi, Nissan Toyota Logo Foto: Auto-Reporter.NET

Die vier japanischen Auto-Hersteller Honda, Mitsubishi, Nissan und Toyota wollen gemeinsam einheitliche Ladegeräte für Elektro-, Plug-in Hybrid- und Plug-in Hybrid-Elektrofahrzeuge entwickel.

30.07.2013 Auto-Reporter.NET

Zudem soll die Lade-Infrastruktur in Zusammenarbeit mit bereits bestehenden Unternehmen sowie den örtlichen Behörden drastisch verbessert werden.

Unterstützung durch japanische Regierung

Das Projekt wird von der japanischen Regierung mit rund 773,85 Millionen Euro finanziell unterstützt, die damit ermöglichen will, dass bis 2020 in Japan 15 bis 20 Prozent aller Neuwagen Plug-in-Hybrid- bzw. reine Elektrofahrzeuge sind. Voraussetzung dafür sei aber eben, dass man die Elektrofahrzeuge nicht nur an privaten Häusern, sondern flächendeckend an Orten wie Einkaufszentren und Familien-Restaurants aber auch auf Parkplätzen an Schnellstraßen ohne Probleme aufladen könne. Insgesamt sollen 4.000 Schnell- und 8.000 herkömmliche Ladestationen in Japan entstehen, um den künftigen Bedarf abzudecken.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige